Scorpions Weste bleibt weiß

Großer Jubel über den Sieg bei den Scorpions. Foto: Holger Bormann

Sonntag, 4. November, geht es gegen Erfurt

Mit einem hervorragenden Spiel gegen die Halle Saale Bulls verteidigten die Hannover Scorpions am vergangenen Dienstag ihre weiße Weste in der hus de groot EISARENA auch im 13. Spiel in Folge. 5:2 (1:0/2:1/2:1) hieß es nach einer außergewöhnlich spannenden und hochkarätigen Partie gegen die Hallenser.
Mit diesem erneuten Heimsieg wurde nicht nur die heimische Festung in der hus de groot EISARENA verteidigt, sondern die Scorpions kletterten auch auf den zweiten Tabellenplatz hinter die Tilburg Trappers und setzten sich damit direkt vor den hannoverschen Lokalrivalen die Indians, die überraschend in Rostock eine 4:2-Niederlage hinnehmen mussten.
Am Sonntag, 4. November, um 19 Uhr wird es dann in der hus de groot EISARENA ganz heiß wenn die Scorpions gegen die Black Dragons Erfurt antreten müssen. Die Dragons sind das Team, gegen die die Scorpions in dieser Saison erstmalig in Erfurt drei Punkte haben liegen lassen.
„Ein ganz wichtiges Spiel für uns“, so Coach Dieter Reiss, „da mein Team diese außerordentlich überflüssige Auswärtsniederlage vergessen machen will, unsere Festung auf dem heimischen Eis erneut verteidigen will und ihre weiße Weste behalten möchte.