SCW blamiert sich im Wedemark-Derby

Bemüht, aber glücklos: SCW-Mittelfeldakteur Alexander Krampe (rechts) gewinnt hier zwar ein Kopfballduell gegen den Elzer Kevin Fiebig, an der empfindlichen Niederlage gegen Blau-Gelb Elze konnte aber auch der stärkste Bissendorfer nichts ändern. Foto: S. Birkner

Starke Elzer gewinnen verdient mit 4:1 in Bissendorf

(sb). Nach dem Schlusspfiff wollte Michael Gaus gar nichts mehr sagen. Was er gesehen hatte, konnte ihm nicht gefallen: Seine erste Fußball-Herrenmannschaft des SC Wedemark hatte aufgrund einer erschreckend schwachen Leistung verdient mit 1:4 gegen Blau-Gelb Elze verloren. Nach zwei Dreiern in Folge (3:0 gegen Garbsen, 2:1 in Helstorf) hatten sich die Bissendorfer viel für ihr erstes Wedemark-Derby der Saison ausgerechnet. Bereits vor der Halbzeit war die Begegnung allerdings zugunsten der Blau-Gelben entschieden. Dennis Miller brachte die
Gäste dabei mit einem Doppelpack in Front. Zunächst nutzte er eine Unsortiertheit in der Bissendorfer Hintermannschaft und schob die Kugel überlegt zur Führung ein (20. Minute), dann traf er aus dem Gewühl heraus zum Elzer 2:0 (29.). Sieben Minuten vor der Pause verwertete Thorben Goltermann einen Eckball per Kunstschuss in den Torwinkel und sorgte damit für die frühe Entscheidung des Spiels.
Nach Wiederanpfiff wehrten sich die Gastgeber zwar gegen die eigentlich schon besiegelte Niederlage und setzten allmählich auch in der Offensive erste Akzente, kassierten nach einer Stunde Spielzeit aber den endgültigen Knockout. Pascal Zöllner besorgte zu diesem Zeitpunkt nach einem Pass von Erik Kappel freistehend das 0:4. In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch: Aufseiten der Bissendorfer scheiterte Alexander Krampe unter anderem mit einem Schuss an die Querlatte, während SCW-Schlussmann Alexander Schewe durch mehrere gute Paraden eine noch höhere Niederlage verhinderte. Der Ehrentreffer, ein Fernschuss von Marc Zimmermann (87.), kann aus SCW-Sicht nur noch als Ergebniskorrektur gewertet werden. Das Elzer Team hat sich mit dem Sieg für die 1:2-Heimniederlage gegen den Mellendorfer TV aus der Vorwoche rehabilitiert. Die von Bernd Eicke trainierte Mannschaft schob sich mit nun 13 Zählern (vier Siege, ein Remis, zwei Niederlagen) auf den fünften Tabellenplatz vor, während der SCW nun erst einmal wieder nach unten blicken muss.
Den Bissendorfern stehen bei drei Siegen aus acht Partien neun Punkte zu Buche, was bei einem ausgeglichenen Torverhältnis den zwölften Tabellenrang bedeutet. Der Vorsprung vor der Abstiegszone beträgt noch fünf Punkte. Am kommenden Sonntag empfängt Blau-Gelb um 15 Uhr den Drittletzten Wacker Osterwald. Zur gleichen Zeit tritt der SCW auswärts beim Tabellenschlusslicht TSV Luthe an.
Im Wedemark-Derby spielten die beiden Mannschaften mit folgender Aufstellung: SC Wedemark: Schewe – Zimmermann, Bösche, M. Meyer – Kummer, Krampe, Kaiser, Ring, von Einem (25. Kirchner) – Junker (55. van Hörsten), D. Meyer (82. Wilkes). Blau-Gelb Elze: Sobkowski – Spangenberg, Klagges, Thomsen – Zöllner, Goltermann, Stetzkowski (65. Fiebig), Behnke – Unterhalt, Kappel, Miller.