SCW gewinnt mit 4:2

Berechtigter Strafstoß für Türkay Spor Garbsen

Der SC Wedemark empfing am dritten Spieltag der Kreisliga 2 den SV Türkay Spor Garbsen. Für beide Teams ging es nach einem verkorksten Saisonstart darum, die ersten Punkte der Saison einzufahren.Die Anfangsphase der Partie gestaltete sich ausgeglichen, doch mit fortlaufender Spielzeit konnten sich die Gastgeber ein Übergewicht an Chancen erspielen. Zum ersten mal nutzen konnte dies Finn Seyer, der in der 19. Minute von links außen bedient wurde und aus kurzer Distanz zum 1:0 einschob. Der zweite Treffer folgte einem ähnlichen Muster, nur kam diesmal der Ball von der rechten Seite und es war Philipp Rinne, der zum 2:0 einnetzte. Kurz vor der Pause wurde ein Garbsener Stürmer im Strafraum gelegt, doch der Elfmeterpfiff blieb aus - eine strittige Entscheidung. Für den zweiten Durchgang hatten sich die Gäste noch einiges vorgenommen und so dauerte es nur bis zur 51. Minute, ehe sie durch Sahin auf 2:1 verkürzen konnten. Doch im direkten Gegenzug wurde der alte Abstand wieder hergestellt, als ein Garbsener Verteidiger den Ball ins eigene Tor beförderte. Das nächste Highlight ließ nicht lange auf sich warten: Türkay Spor erhielt einen berechtigten Strafstoß, den SCW-Keeper Mohlfeld jedoch parierte. Auf der anderen Seite machte der eingewechselte Erik Holm mit dem 4:1 alles klar, bevor die Gäste noch den 4:2-Endstand erzielten. Aufstellung SCW: Mohlfeld - Kaufhold, Denkena, Zimmermann, Becker - T.Bleikamp, Küster, Rinne, Scheu(70. Hergemöller) - Seyer (46. Holm), Meyerhof(87. Stoepper)