SCW spielt erneut Remis

Kurios: Gaus setzt vierten Torwart ein

(sb). Man kann es drehen wie man will: Die erste Fußball-Herrenmannschaft des SC Wedemark hat seit drei Spielen nicht mehr verloren, aber sie hat auch seit drei Spielen nicht mehr gewonnen. Wie schon zuvor gegen die Sportfreunde Aligse (1:1) und beim TSV Friesen Hänigsen (1:1) spielte die Elf von Michael Gaus erneut Unentschieden – dieses Mal 1:1 bei der Spielvereinigung Laatzen. „Auch wenn wir als Favorit in die Partie gegangen sind, bricht uns die Punkteteilung nicht das Genick. Nichtsdestotrotz hatten wir die besseren Tormöglichkeiten und hätten das Spiel für uns entscheiden können“, bilanzierte Gaus am Sonntagabend. In Führung gingen die Bissendorfer nach einer knappen halben Stunde, als Dennis Doerr einen von Ole Krause herausgeholten Foulelfmeter verwandelte (28. Minute). „Insgesamt waren wir die bessere Mannschaft, gerade auch deshalb, weil die ansonsten gut spielenden Gastgeber zu keiner Zeit gefährlich vor unserem Tor auftauchten“, sagte Gaus. Der 1:1-Ausgleichstreffer nach knapp einer Stunde sei gleichbedeutend mit der einzigen ernsthaften Torchance der Laatzener gewesen – bezeichnenderweise nach einem Eckball (58.). In der Folgezeit hätte der SCW das Spiel durchaus für sich entscheiden können, aber Ole Krause und Daniel Meier in gleich zwei Situationen vergaben beste Einschussmöglichkeiten. Ein Kuriosum am Rande: In Laatzen setzte Michael Gaus bereits den vierten Torhüter in dieser Saison ein. Weil die etatmäßige Nummer 1 Alexander Schewe berufsbedingt oft fehlt, hatte zuletzt mehrfach Zweiherrentorwart Lars Markgraf ausgeholfen. Zu Beginn der Saison hatte schon Altherren-Keeper Carsten Dennhardt spielen dürfen und am Sonntag wurde Stefan Müller aus dem Fußball-Ruhestand reaktiviert.
Weil die Konkurrenz in ihren Spielen ebenfalls ausrutschte, bleibt der SCW Tabellenzweiter. Mit 32 Punkten aus 17 Spielen und 31 zu 23 Treffern haben die Bissendorfer wohl keine Möglichkeit mehr, den Tabellenführer aus Ramlingen einzuholen (42 Punkte), können sich aber reelle Chancen auf den Titel des Vizemeisters ausrechnen. Am kommenden Wochenende ist der SC Wedemark spielfrei. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 3. April statt, wenn die Bissendorfer ihre dritte Auswärtsbegegnung in Folge spielen (dieses Mal beim SV Uetze).
Bei der Spielvereinigung Laatzen spielte der SC Wedemark in folgender Aufstellung: Müller – Zimmermann, M. Meier (65. Volkmann), Wilkes – von Einem, Doerr, Bösche, Kummer, Krampe - D. Meier (80. Baumgarten), Krause.