SCW-Trendwende in Mellendorf?

Wedemark-Derby am Sonntag mit Spannung erwartet

(sb). Die einen ganz oben, die anderen (fast) ganz unten: Unter derart auseinanderklaffenden Vorzeichen hat ein Wedemark-Derby wohl nur selten gestanden. Am morgigen Sonntag werden erstmals in dieser Saison die Fußball-Herrenmannschaften des Mellendorfer TV und des SC Wedemark ihre Kräfte messen. Dabei haben die beiden etablieren Fußball-Kreisligisten mit Problemen unterschiedlicher Art zu kämpfen. Die Bissendorfer drohen im Falle einer Niederlage auf einen Abstiegsplatz abzurutschen und warten seit nunmehr vier Spielen auf einen Punktgewinn. Die verheerende Bilanz aus den letzten Spielen spricht Bände: Vier eigenen Treffern stehen insgesamt 13 Gegentore gegenüber. Um den Vorsprung vor den Abstiegsplätzen nicht weiter schmelzen zu lassen, ist der Tabellenzwölfte auf Punkte angewiesen. Und auch wenn diese eigentlich nicht gegen die Mellendorfer, sondern in anderen Spielen eingefahren werden müssen, hofft SCW-Coach Michael Gaus auf eine Zusatzmotivation durch den Derbycharakter der Begegnung. Sorgen dieser Art kennt der MTV nur noch aus Zeiten des Abstiegskampfes in der Bezirksliga. Genau diese Spielklasse ist es, die die Mannschaft von Trainer Oliver Gaglin derzeit mit gehörigem Nachdruck anpeilt: Die Bezirksliga. Was der MTV nach dem Fehlstart von nur einem Punkt aus drei Spielen in den letzten zweieinhalb Monaten geleistet hat, spricht jedenfalls Bände: Die letzten elf (!) Begegnungen in der Kreisliga hat der MTV allesamt gewonnen, was einer mittelgroßen Fußball-Sensation gleichkommt. Und so ist klar, dass der gastgebende MTV als haushoher Favorit in die Partie geht. Anstoß dieses besonderen Spiels ist am morgigen Sonntag um 14 Uhr auf dem MTV-Sportplatz an der Hermann-Löns-Straße.