Sechs-Punkte-Wochenende für Pantherschüler

Die 1. Schülermannschaft der Bissendorfer Panther hat am vergangenen Doppelspieltag die maximale Punkteausbeute eingefahren. Nach dem klaren 10:1-Sieg gegen die Hilden Flames am Samstag folgte am Sonntag ein verdienter 6:3-Sieg gegen die Samurai aus Iserlohn. Gegen den Tabellenvorletzten aus Hilden bestimmten die Panther vom ersten Bully an das Spiel und drängten auf die Führung. Daraus resultierten bis zur sechsten Spielminute zwei Treffer für die Bissendorfer. Der dritte Treffer für die Gastgeber wollte dann allerdings lange nicht fallen und es benötigte eine Überzahlsituation, ehe Felix Busch in der zwölten Minute auf 3:0 erhöhen konnte. Dem folgten bis Ende des ersten Drittels zwei weitere Treffer der Panther bei einem Gegentreffer der Hildener, die mit ihrer zweiten Offensivaktion den einzigen Treffer für ihr Team erzielten. Auch die beiden weiteren Drittel bestimmten die Panther, die spielerisch klar überlegen waren und keine weiteren Chancen für die Gäste zuließen. So konnten sich neben Felix Busch auch Megan Ehm, Melina May, Joel Monsees und Neuzugang Nicolas Dräger in die Torschützenliste eintragen.
Deutlich ausgeglichener gestaltete sich die Begegnung gegen die Samurai aus Iserlohn am Sonntag. Zwar bestimmten auch hier die Panther das Spiel von Beginn an, versäumten es jedoch die spielerische Überlegenheit in Zählbares umzusetzen. So gingen die Gäste in der sechsten Spielminute etwas überraschend in Führung. Doch die Panther behielten ihre spielerische Linie konsequent bei und konnten nach Treffern von Lennox Haarstrick und Felix Busch mit einer knappen Führung in die erste Drittelpause gehen. Die Sauerländer ließen sich dadurch jedoch nicht beeindrucken und glichen in der 17. Spielminute aus. Auch nach der erneuten Führung für die Panther zum zwischenzeitlichen 4:2 blieben die Gäste stets bei Kontern gefährlich, wobei den Panthern auch einige Male Latte und Pfosten zur Seite standen. Das Abschlussdrittel eröffneten erneut die Iserlohner mit dem Anschlusstreffer zum 4:3. Durch den Gegentreffer wachgerüttelt erhöhten die Panther nun nochmals den Druck auf das Gehäuse der Gäste, vergaben dabei jedoch mehrmals aus aussichtsreicher Position. Felix Busch konnte mit seinen Treffern acht und neun an diesem Wochenende die Gegenwehr der Gäste dann jedoch brechen. Die Schüler belohnten sich durch das erfolgreiche Wochenende mit dem Sprung auf Tabellenplatz drei in der ersten Schülerliga West.
Für die Schüler I spielten: Nieke Michaelsen (G), Felix Busch (C), Melina May (A), Lennox Haarstrick, Megan Ehm, Joel Monsees, Arne Wegener, Jonas May, David Fetvadjev, Stella Fetvadjev, Luis Schimmels, Fynn Plonka, Ben Schulze, Nicolas Dräger und Carl Puschmann.