Showdown in Augsburg

Entscheidendes Spiel für die Panther

Nachdem die Panther-Crew das erste Spiel vor zwei Wochen in Augsburg mit 9:4 Toren verlor, folgte am vergangenen Samstag die geglückte 7:2 Revanche in der Wedemarksporthalle in Mellendorf. Somit steht es 1:1 und am heutigen Samstag, dem dritten und entscheidenden Spiel, wird es auf jeden Fall Tränen geben.
Zwischen beiden Teams liegt derzeit nicht viel und so werden Kleinigkeiten darüber entscheiden, welche knapp 20 Akteure das Parkett am Ende mit Freudentränen verlassen werden. Für das Augsburger Team spricht der Hallenvorteil und somit der Bonus der Zuschauer. Bissendorf kann dagegen auf den psychologischen Vorteil setzen. Nachdem man im 1.Spiel über die ersten zwei Drittel auf Augenhöhe war und dabei viele hochkarätige Chancen ausließ, nutzte man diese beim Heimspiel. Mit dem gewonnenen Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit fährt man gestärkt ins 620 Kilometer entfernte Augsburg. Nun bleibt zu hoffen dass nicht die dritte Kraft auf dem Spielfeld dieses Halbfinale entscheiden wird.