Sieg und Niederlage

Viel Action im Spiel der Scorpions gegen die Harzer Falken. Foto Holger Bormann

Hannover Scorpions empfangen Erfurt

Nach der 0:3-Niederlage am Pferdeturm siegten die Scorpions am Sonntag in der heimischen hus de groot EISARENA gegen die Harzer Falken mit 8:1.
Nach drei Siegen in Folge gegen die Indians war die Niederlage kein Beinbruch zumal nach dieser Niederlage Tabellenplatz zwei vor den Indians verteidigt wurde, wobei der Punkteabstand zu den Indians sieben Zähler beträgt. Nach einem etwas zähen Start in das Spiel gegen die Harzer Falken brach Björn Bombis den Bann und mit dem Tor von Marian Dejdar, dass ebenfalls im ersten Drittel fiel, gingen die Scorpions mit 2:0 in Führung.
Sebastian Lehmann, Sachar Blank, Dennis Arnold, Matt Wilkins und Patrick Schmid (2) waren die weiteren Torschützen, die den jederzeit ungefährdeten Sieg sicherstellten.
Am Freitag, 1. Februar, um 20 Uhr findet die nächste Partie der zu Ende gehenden Hauptrunde in der hus de groot EISARENA gegen die Black Dragons Erfurt statt. „Ein äußerst unbequemer Gegner“, so Coach Dieter Reiss, der darauf hinwies, dass die Erfurter am vergangenen Sonntag in Tilburg bis zur 55. Minute ein 3:3-Unentschieden hielten, ehe sie die Begegnung dann doch noch mit 3:6 verloren.