Spannend bis zur letzten Minute

Caren Marks, Walter Zychlinski (links) und der stellvertretende Mellendorfer Ortsbürgermeister Larbi Amerouz (rechts) mitk den beiden Finalteams. Foto: Privat

RB Hannover verteidigt erfolgreich den Caren-Marks-Pokal

(awi). Der alte Pokalsieger ist der neue Pokalsieger. Das zeichnete sich schon im Turnierverlauf ab. Nachdem mit den Kickers aus Langenhagen und dem RB Hannover zwei Mannschaften den Turnierverlauf des Caren-Marks-Turnieres dominiert hatten, wollte es der Spielplan, dass in der letzten Spielrunde ausgerechnet diese beiden Mannschaften aufeinandertrafen. Bis dahin hatten sowohl die Langenhagener, als auch die RB-Spieler alle anderen Teams besiegt und standen gemeinsam Punkt- und Torgleich (9:0 Punkte und 19:2 Tore) an der Tabellenspitze. Die Entscheidung musste also im letzten Spiel fallen. Hier zeigten beide Teams ihre Klasse. Die Kickers versuchten aus einer gesicherten Abwehr heraus Konter zu setzen, während RB Hannover mit sicherem Kombinationsspiel ein ums andere Mal gefährlich vor dem Tor der Langenhagener auftauchte. RB konnte auch mit 2 Toren in Führung gehen, bevor die Kickers 2 Minuten vor Schluss auf 2:1 verkürzten. Es blieb bei dem insgesamt den Spielverlauf wiedergebenden Ergebnis. Als Wedemärker Teams waren die ExYoungstars aus Elze und der FC Bauwagen am Start. Die ExYoungstars landeten auf dem vierten Rang und der FC Bauwagen musste sich mit dem fünften Platz begnügen. Die Wedemärker Black Panther, einer der Turnierfavoriten, hatten noch am Turniertag abgesagt. Torpedo Nordstadt erschien erst gar nicht. Auf Rang drei landete der SSC Misburg, der im elften Jahr an dem Turnier teilnahm.
Caren Marks hatte bei der Siegerehrung zu Recht lobende Worte für alle anwesende Teams, die erneut engagiert und sportlich fair bei teilweise sonnigem Wetter um die 90 Zentimeter große Trophäe gestritten hatten, die freudig vom Sieger RB Hannover entgegengenommen wurde. Das Turnier fand auf der Anlage des SC Wedemark statt. Hier hatten der Vorsitzende Jörg Becker und sein Team wieder für allerbeste Bedingungen gesorgt. So konnte Caren Marks auch den SC Wedemark lobend in ihre Worte bei der Siegerehrung mit einbinden. Wie es mit dem Caren-Marks-Pokal, der im Zuge ihrer ersten Bundestagskandidatur 2002 in Elze aus der Taufe gehoben und seitdem von Walter Zychlinski federführend Jahr für Jahr organisiert wurde, nach 2021 weitergehen wird, steht noch nicht fest. Caren Marks hat angekündigt, dass sie mit Ende der Legislaturperiode 2021 nicht wieder für den Deutschen Bundestag kanidieren wird. Nichtsdestotrotz schloss sie am Sonnabend im Gespräch mit dem ECHO nicht aus, dass es den Caren-Marks-Pokal für Hobby-Kicker-Teams auch weiterhin geben wird. Marks hat den Wanderpokal und nachdem ihn die Los Veteranos einmal behalten durften auch die Neuauflage gesponsert und stellt jedes Jahr den kleineren Pokal, den die Sieger behalten dürfen, zur Verfügung. "Ich könnte mir durchaus vorstellen, das auch weiterhin zu tun, aber das ist noch Zukunftsmusik", so Marks, die sich ausdrücklich bei Walter Zychlinski bedankte, ohne dessen Engagement das Turnier nicht stattfinden könnte.