Tennis-Club Sommerbostel: Weiterhin auf Erfolgskurs

Die 1. Herrenmannschaft des TC Sommerbostel hat erwartungsgemäß beim Tabellenletzten HTV Hannover II in der Landesliga mit 6:0 gewonnen und damit den derzeitigen dritten Tabellenplatz gesichert. Es punkteten mit deutlichen Zweisatzsiegen Phillip und Sebastian Tasche, Alexander Kuhlmann und Timo Feldgiebel in den Einzeln und Doppeln. Als besonders traurig wurde von den 15 Zuschauern aus Sommerbostel empfunden, dass nicht ein einziger Zuschauer des HTV Hannover gesichtet wurde, obwohl es sich bei der Mannschaft des HTV um talentierte Juniorenspieler handelt, die wirklich ein größeres eigenes Zuschauerinteresse verdient hätten.
Die 2. Herren siegten in der Bezirksliga ebenfalls mit 6:0 beim SCB Langendamm und belegen den ersten Tabellenplatz. Es punkteten Sebastian Soeffky mit 12:10 im Match-Tiebreak, Lars Markgraf Tom und Thilo Schmieta in den Einzeln sowie die klug aufgestellten Doppel Stefan Schlee/Markgraf und Schmieta/Schmieta jeweils in zwei Sätzen.
Die Herren 30 ebenfalls in der Bezirksliga konnten eine 2:4-Niederlage beim SC Germania List nicht verhindern, belegen aber dennoch zurzeit weiterhin den ersten Tabellenplatz. Es punkteten Marc Wendt und Norman Schwarzkopf in den Einzeln. Beide Doppel gingen an den Gegner.
Die Herren 40 in der Verbandsliga absolvierten ihr letztes Punktspiel gegen VFL Maschen 4:2 und wurden mit 8:2 Punkten Vizemeister in der Staffel 3. Es punkteten Stephan Menke, Christian Otto und Markus Schmieta in den Einzeln. Das Doppel 1 Menke/Otto siegte im Match-Tiebreak mit 10:7, während das Doppel 2 Schmieta/Hofbauer mit 7:10 an den Gegner ging.
Die Herren 40 II schickten den MTV Bücken mit 6:0 auf die Heimreise. Für die Punkte sorgten Tillmann Schmieta, Michael Wurm, Boris Selak und Mathias Strauß in den Einzeln und Doppeln.
Die Herren 55 in der Verbandsklasse schickten ebenfalls TC Grün-Gelb Burgdorf mit 6:0 auf die Heimreise und eroberten damit den ersten Tabellenplatz. Es punkteten Jürgen und Dieter Zerner, Ulrich Kokott und Michael Hofmayer sowie die Doppel Kokott/Hofmayer und D. Zener/Bernd Jaeger.
Die Damen hatten in der Bezirksklasse ihr erstes Erfolgerlebnis und siegten beim TUS Eversen/Sülze mit 4:2. Es punkteten Syrina und Svea Kokott, Christin Marberg und das Doppel 1 Sy. Kokott/Shari Gassmann.
Die Damen 40 in der Verbandsklasse siegten überraschend gegen den Tabellenersten und Aufsteiger FC Schwalbe Döhren mit 4:2 und belegen zurzeit den zweiten Tabellenplatz. Die Punkte holten Anja v. Hörsten, Brigitte Große und Claudia Szymik in den Einzeln und das Doppel 2 v. Hörsten/Christin Marberg.