Tennisclub Bissendorf hat seine Vereinsmeister 2020 ermittelt

Die Finalteilnehmer und die Turnierleiter der Vereinsmeisterschaften des TCB.
Bei den diesjährigen Club-Meisterschaften des TCB im Einzelwettbewerb gab es insgesamt 71 (14 Damen und 57 Herren) namentliche Meldungen auf fünf Meldelisten: Damen, Damen 35, Herren, Herren 35 und Herren 55. Die Beteiligung war in diesem Jahr deutlich besser als im letzten Jahr. Für die Gruppenspiele hatten die Teilnehmer circa acht Wochen Zeit, um sich für die K.-O.- Runden zu qualifizieren. Am finalen Wochenende (4. bis 6. September) wurden Freitag die Achtelfinale, Sonnabend die Viertelfinale und am Sonntag Halbfinale sowie Finale gespielt.
In der offenen Klasse der Damen waren die Nachwuchsspielerinnen unter sich. Im Finale konnte Johanna Marten mit 6:0, 6:1 gegen Carlotta Becker den Titel eindeutig für sich verbuchen. Bei den Damen 35 war Ulrike Weis gegen Katja Marten erfolgreich und sicherte sich mit 6:1 und 6:1 den Meistertitel. Die offene Klasse der Herren bestritten auch in diesem Jahr die jüngeren Herrenspieler unter sich und zeigten sehr guten Tennissport. Im spannenden Finale setzte sich schließlich Anton Putzer gegen seinen Kontrahenten Sören Sauß mit (6:4, 6:4) durch. Im Wettbewerb der Herren 35 sicherte sich Thorsten Fischer in einem spannenden Endspiel (6:4, 3:6, 6:2) gegen Michael Büsing den Clubmeistertitel. In der Konkurrenz der Herren 55 konnte Jörn Sund gegen Achim Peters (6:0, 2:1 Aufgabe wegen Verletzung) den Meistertitel für sich entscheiden.
Die anwesenden Zuschauer freuten sich über spannende und faire Spiele. Für das leibliche Wohl der Spieler und Zuschauer sorgte wie immer Familie Heleta. Nach der Siegerehrung bedankte sich Benno Heinichen (1. Vorsitzender des TCB) bei Norbert Höfer und Andreas Ziegra für die Leitung des Turniers.