Toller dritter Platz

Thore Böhnke zeigt stolz seine Urkunde und Medaille.

Erstes Turnier für Judoka Thore Böhnke

Am Wochenende fand in Holle Grasdorf der Voba Cup der U10 im Judo statt. Für Thore Böhnke vom 1. FC Brelingen das erste Turnier seiner noch jungen Karriere. Als Anfängerturnier ausgeschrieben, staunten die beiden Coaches Wendy Ulbrich und Sascha Böhnke nicht schlecht, dass nur sehr wenige Weiß-Gelb-Gurte in der Halle standen, sondern vielmehr Rückennummern mit dem Aufdruck Niedersachsen-Kader zu lesen waren und die Gurtfarben einen schon sehr viel weiteren Ausbildungsgrad erkennen ließen.
Nichtsdestotrotz ging es gut motiviert in das Aufwärmen. Die Wochen zuvor hatte Thore diverse Trainingseinheiten auf der Brelinger Matte verbracht und zusammen mit Wendy hier eine tolle und intensive Vorbereitung durchgeführt.
Im ersten Kampf ging es dann auch gleich gegen einen Kaderathleten aus Osnabrück. Trotz Aufregung vorm ersten Kampf, schlug sich Thore gut und konnte den ersten Wurfansätzen seines Kontrahenten noch standhalten. Dann musste er sich der technischen Überlegenheit allerdings geschlagen geben. Im zweiten Kampf sah es ähnlich aus. Allerdings kam er nun auch langsam besser mit der Kampfsituation zurecht. Am Ende stellte sich auch heraus, dass er es hier gleich in den ersten beiden Kämpfen mit dem späteren Gold- und Silbergewinner dieses Pools zu tun hatte.
Für Thore ging es also immer noch um Platz drei und somit um einen Platz auf dem Treppchen. Vor dem entscheidenden Kampf wurde noch einmal auf das erlernte eingegangen und motiviert, dass alles noch drin sei. Und so ging es dann auch gleich richtig zur Sache. In einem spannenden Kampf geriet Thore bei seinem Wurfansatz an den Gürtel des  Kontrahenten und erhielt eine Strafe. Dennoch wurde er weiter von Vater und Coach angefeuert Druck zu machen und Wurfansatz für Wurfansatz durchzusetzen. Dies zahlte sich aus und Thore konnte für sich zwei Punkte einfahren. Ein offener Kampf entwickelte sich, der über die volle Zeit ging und 2:1 für Thore endete. Großer Applaus und Jubel der mitgereisten Fans sorgten dann bei der Siegerehrung für die richtige Stimmung und für die Übergabe der Bronzemedaille an den jungen Kämpfer aus Brelingen. Damit ist er schon jetzt besser als der Papa, resümiert Sascha Böhnke, der hat nämlich in seinem ersten Turnier dreimal eine Klatsche in zwölf Sekunden erzielt.
Auch Wendy Ulbrich zeigte sich sehr erfreut. „Gegen die beiden ersten Gegner war er zwar motiviert aber doch chancenlos. Im dritten Kampf hat er sich reinbeißen müssen und hat das Ding dann aber toll nach Hause gebracht“, so seine Betreuerin. Für Thore ein toller Dritter Platz.