Trainer bedanken sich für tolle Saison

Die Trainer Thomas Lingner (links) und Stephan Fessner mit der B-Jugend des MTV. Foto: U.Koppelmann

MTV-Handballmädchen fehlen drei Minuen zum Titel

(uk). Nur um Haaresbreite ist die weibliche Handball-B-Jugend aus Mellendorf an der Meisterschaft in der Regionsliga Hannover vorbeigeschrammt. Im vorentscheidenden Spiel um den Titel führten die Mellendorferinnen in der Wedemarkhalle gegen den TC Hameln drei Minuten vor dem Ende noch mit 14:12. Mit einem Sieg hätte der MTV die Hamelnerinnen von der Tabellenspitze verdrängt. Etwas, womit, nach dem deutlichen 6:19 aus Mellendorfer Sicht im Hinspiel, keiner ernsthaft gerechnet hatte. Doch in der hektischen Schlussphase wurden die Mellendorferinnen nervös. Eine Zeitstrafe und eigene Fehler sorgten dafür, dass die Gäste nicht nur ausgleichen sondern sogar mit 15:14 erstmals überhaupt in diesem Spiel in Führung gehen und sich dadurch die zwei Punkte sichern konnten. Durch die vierte Saisonniederlage (bei immerhin 14 Siegen) rutschte die von Thomas Lingner und Stephan Fessner betreute MTV-Mannschaft hinter Meister Hameln (31:5 Punkte) und dem TSV Schloß-Ricklingen (28:8 Punkte, 322:162 Tore) mit ebenfalls 28:8 Punkten bei 279:187 Toren auf Rang drei ab. Ein Ergebnis, mit dem die Trainer angesichts einer "spaßigen und manchmal auch aufregenden Saison" dennoch sehr zufrieden sind. Wegen des unglücklichen Spielverlaufs gegen Hameln bleibt vielleicht aber doch ein kleiner wehmütiger Blick auf die vergebene Chance. Zur Mannschaft gehören: Sophie Bergert, Kyra Hellwig, Lena Kiegeland, Lynn Knapp, Fabienne Koch, Vanessa Küster, Janina Keuck, Lisann Killig, Nele Petsch, Kim Schrader und Leonie Welk.