Turnierstart in Bassum

Justus Schuckert mit Chianti Classico. Foto: Janine Burger. 

RVC Wedemark im Turnclub Bissendorf beim Sichtungsturnier

Mit drei Pferden, drei Einzelvoltigierern und einem „Gastduo“ ging es für die RVC-Voltigierer und Trainerin Iris Berthold am 4. Mai zum Sichtungsturnier nach Bassum. Zweimal Platz zwei gab es für Justus Schuckert auf „Chianti Classico“. Sowohl im Technik- als auch im S-Einzel-Programm konnte der 20-jährige Auszubildende seine Leistung punktgenau abrufen. Der zwölfjährige braune Wallach „Chianti“ ist erst seit letztem August „Voltigierpferd“ und zeichnet sich durch besondere Nervenstärke und einen sehr geregelten Galopp aus. Die Pferdenote war in Bassum im hohen Bereich und wirkte sich postiiv auf das Gesamtergebnis von Justus aus.
Das Gastduo aus Hülsen, das kurzfristig auf den bunten Fuchswallach „Flying Dutchman“ umgestiegen war, erreichte in seiner Leistungsklasse Platz fünf. Antonia Burger und Annika Keese mussten am Turniermorgen kurzfristig auf den Tinkerwallach „Ayhnndraz“ umsteigen – das war für die beiden Junioren mit einigen Schwierigkeiten behaftet, da sie seit vier Wochen auf einem anderen Pferd trainiert hatten. Annika erreichte Platz neun, Antonia Platz zwölf in der Juniorwertung.