Vordere Plätze für die Voltigierer der RuFV Elze-Bennemühlen

Die erfolgreichen Voltigiererinnen freuen sich, dass Pferd Wilma wieder genesen ist.
Am vergangen Sonntag machte sich die L-Gruppe des Vereins auf nach Lilienthal, um ihr erstes Turnier in dieser Saison zu bestreiten. Nach langer krankheitsbedingter Pause ist Pferd Wilma wieder genesen und konnte, im Training wieder gut aufgebaut, mit zum Turnier fahren. Die Voltigiererinnen Leonie Schulz, Henna Geddert, Christin Strauch, Larissa Glüsing, Katja Heise, Katharina Glüsing und Holly Geddert und Emily Ehm turnten eine gute Pflichtaufgabe und legten damit den Grundstein für die gute Platzierung. In einem starken Starterfeld mit schon älteren Voltigierern (L 18) konnte sich die Gruppe I vom RuFV Elze Bennemühlen einen tollen dritten Platz erarbeiten und auch schon einmal die begehrte Aufstiegsnote für die Klasse M sichern.
Auch die Nachwuchsgruppe des Vereins war vor einer Woche in Neuwarmbüchen in der Schritt-Prüfung am Start. Nachdem auch diese Gruppe in diesem Jahr noch auf keinem Turnier gestartet war, da die Pferde leider krank waren, waren alle Kinder und Eltern dementsprechend aufgeregt. Für drei Kinder der Gruppe war es der erste Start überhaupt auf einem Turnier. Auch diese Gruppe konnte eine solide Pflichtaufgabe turnen und zeigte eine harmonische Kür und wurde in der Wertung dafür mit dem zweitem Platz belohnt. Eine besondere Auszeichnung erhielt Johanna Schlottag. So war es für sie der erste Start auf einem Voltigierturnier überhaupt. Und dementsprechend überrascht war sie auch, als sie als die Voltigiererin mit der besten Pflichtübung der ganzen Prüfung geehrte wurde. In der Gruppe III voltigieren: Jasmin Strauch, Johanna Schlottag, Jette Langehennig, Fabienne Arnold, Lisa Wüstefeld, Lea Lindwedel, Megan Ehm.
Auf dem Voltigiercamp in Neuenkirchen Ende Juni konnten tolle Kontakte zu anderen Gruppen geknüpft werden. So hatten Larissa Glüsing und Christin Strauch im August die Möglichkeit in Eystrup auf dem Voltigierturnier in einem Nachwuchs-Einzelwettbewerb zu starten. Hierfür durften sie das Pferd der Gruppe vom RV Hülsen nutzen und konnten einen tollen fünften und sechsten Platz belegen.
Die Trainer Uschi Glüsing und Angela Backhaus freuen sich, dass nach langer Trainingsphase ohne Pferd, dieses wieder gesund ist und die Kinder mit voller Energie beim Training sind.