Wedemärker Reservisten luden zum Vereinsvergleich ein

Die siegreiche 1. Mannschaft des SV Mellendorf von links: Knuth Uhland, Vors. RK Wedemark, Lothar Stünkel, Ina Kreinhacke, Sieghard Zirnsack (Foto: Reservistenkameradschaft Wedemark)
Wedemark. Die Reservistenkameradschaft Wedemark lud letzen Freitag den Schützen-verein Mellendorf zu einem Vereinsvergleichsschießen ein. Die Tradition des Vereinsver-gleichs wurde nach ca. fünfjähriger Abstinenz wieder neu belebt. Es wurde mit dem Klein-kaliber auf 50 m geschossen und mit dem Luftgewehr auf eine Glücksscheibe. Beim Schlusswort versprach der Vorsitzende der Reservistenkameradschaft mit dem nächsten Vergleichsschießen nicht so lange zu warten. Die Ergebnisse im Einzelnen: Platz 1 mit 505 Punkten SV Mellendorf 1 mit Ina Kreinhacke, Lothar Stünkel und Sieghard Zirnsack. Platz 2 mit 498 Punkten RK Wedemark II mit Andreas Jüngling, Gerald Schramke und Knuth Uhland. Platz 3 mit 480 Punkten SV Mellen-dorf 4 mit Bernhard Winkler, Hans Kühn Rainer Richter. Bester Einzelschütze war mit 191 Punkten Lothar Stünkel.
Die Reservisten der Kameradschaft Wedemark engagieren sich sei 35 Jahren für ihre Heimat und Deutschland. Sie helfen bei Flutkatastrophen, vertreten in den deutschen Kasernen Berufs- und Zeitsoldaten die im Auslandseinsatz stehen, sie kämpfen selbst Seite an Seite mit aktiven Soldaten in Afghanistan und im Kosovo und sie sind ehren- amtlich in der Wedemark als Mittler in sicherheitspolitischen Fragen tätig. Die Wedemärker Reservisten wohnen Tür an Tür mit ihren Nachbarn. Manchmal wissen diese nichts von dem Engagement – wundern sich vielleicht, nur weil der Reservist mal in Uniform aus dem Haus geht. Reservisten engagieren sich vielfältig – nicht immer sichtbar für die Bevölkerung, denn die Aus- und Fortbildung findet zum Beispiel hinter Kasernen-zäunen oder auf Truppenübungsplätzen statt.
Die Reservisten in der Wedemark fragen nicht danach, was ihr Land für sie, sondern was sie für ihr Land tun können. So wie viele andere Bürger auch, die sich in Verbänden für das Allgemeinwohl engagieren. Der Reservistenverband bietet ein soziales Umfeld für die ehrenamtliche Arbeit der Reservisten der Deutschen Bundeswehr. Sie treffen sich jeden 3. Dienstag im Monat im Schützenhaus in Berkhof, außer im Januar, Juli und Dezember.