Wedemarker Judoka erkämpfen sich zwei Titel an einem Wochenende

Die erfolgreichen Wedemärker Robert Kraschewski und Christian Knobloch (links) bei der Bezirkseinzelmeisterschaft Ü30 in Nienhagen.
Das letzte Wochenende war erfolgreich für die kleinen und großen Judoka aus der Wedemark. Los ging es am Sonnabend für die jungen Judoka des Turnclubs Bissendorf und Mellendorfer TV, welche an der Regionseinzelmeisterschaft U 12 in Burgdorf an den Start gingen. Bjarne Seiffert in der Gewichtsklasse bis 31,2 Kilogramm, Erik Roscher und Leon Warnecke jeweils in der Gewichtsklasse bis 32,4 Kilogramm, durften als erste auf die Matte gehen. Motiviert konnten die drei sogar gegen meist erfahrene Gegner jeweils einen Kampf gewinnen, verloren aber leider sehr knapp ihre anderen Kämpfe in ihrer Gewichtsklasse. Somit belegte Bjarne Seiffert und Leon Warnecke jeweils den vierten Platz und Erik Roscher den fünften Platz in ihrer Gewichtklasse.
Im Anschluss durfte Julia Fischer die Wettkampffläche betreten. Ihr persönliches Ziel war es Gold zu holen und somit ihren Titel vom letzten Jahr zu verteidigen und sich für die Bezirkseinzelmeisterschaft zu qualifizieren, welches sie durch drei gewonnene Kämpfe erfolgreich erreichte.
Am Sonntag stellten sich die Trainer Robert Kraschewski und Christian Knobloch bei der Bezirkseinzelmeisterschaft Ü30 in Nienhagen ihrem Gegner entgegen. In der Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm zeigte Robert eindrucksvoll sein Können und erkämpfte sich die silberne Medaille. Mit einer Haltetechnik bezwang Christian Knobloch seinen starken Gegner in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm und errang damit den ersten Platz und somit den zweiten Titel für die Judoka aus der Wedemark.