Wichtigten Punkt geholt

SV Lindwedel im Kampf gegen den Abstieg

Lindwedel. Ein heroischer Kampf in der 2. Halbzeit brachte dem Aufsteiger einen wichtigen Punkt. In der 1. Halbzeit ist der Gastgeber nicht richtig ins Spiel gekommen. Es gab viele ungenaue Zuspiele, die meisten Zweikämpfe gingen verloren, die Mannschaft wirkte ein bisschen schläfrig. Schon in der 6. Minute nach einer unnötigen Ecke ging der Gast in Führung. Quasi im Gegenzug konnte Jasper Thomas nach einem Zuspiel von Niklas Minke den Ausgleich erzielen. Man könnte meinen es soll den Lindwedeler Sicherheit geben. Es war aber nicht der Fall. Der Gast bestimmte das Spiel und konnte ohne richtiger Gegenwehr mit 1:3 in Führung gehen. Nach der Halbzeit erschien eine ganz andere Heimmannschaft auf dem Platz. Man setzte den Gegner unter Druck, nahm die Zweikämpfe auf und versuchte die Niederlage abzuwenden. Trotz einiger guten Torchancen dauerte es aber bis zur 80. Minute bis man belohnt wurde. Eine maßgenaue Flanke von Jasper Thomas konnte der in der 2. Halbzeit spielende Trainer Adam Erdmann zum Anschlusstor verwenden. Die Mannschaft setzte nach und in der 86. Minute der A-Jugendspieler Kersten Brockmann mit einem sehenswertem Schuss aus 20 Meter in den rechten Winkel erzielte den umjubelten Ausgleich. In der verbliebenen paar Minuten setzten beide Mannschaften alles auf eine Karte, um das Siegtor zu schiessen. Es ist aber bei dem gerechtem Remis geblieben. Morgen um 15 Uhr fährt der SV Lindwedel-Hope zum starken ehemaligen Bezirksligisten TuSV Stellichte.