Zwei erste Plätze für Hobbits

Das Team Bissendorf U14 in grau.

Bissendorfer Mounted-Games-Teams setzen sich durch

Mounted Games ist eine Staffelsportart, die für jede Menge Spannung steht und die seit 15 Jahren bei den Bissendorfer Hobbits des Turnclub Bissendorf betrieben wird. Aber was sind die Mounted Games, was etwa „berittene Spiele“ bedeutet, eigentlich? Es sind rasante Geschicklichkeits-Spiele zu Pferde, bei denen Teams aus 5 Reitern direkt gegeneinander antreten. Ursprünglich kommt dieser Sport aus England – woher auch sonst? Es gibt 26 international normierte Spiele. Im Galopp werden Staffelstäbe, Flaschen, Bälle oder Fahnen übergeben. Zudem müssen vom Pony Bälle aus Wassereimern gefischt werden, es wird im Galopp auf- und abgesprungen, um zum Beispiel Werkzeuge aufzuheben. Die Aktiven brauchen neben den reiterlichen Fähigkeiten auch eine Portion Athletik.
Normalerweise läuft die Turniersaison von Mai bis September- wie viele andere Sportarten auch, sind auch die Mounted Games wegen Corona nicht in den normalen Ranglistenbetrieb gestartet. Umso größer war die Freude als nun ein großes Traningsturnier am 19./20. September in Achim mit vier Qualifikationsläufen stattfand. Auch zwei Mannschaften der Bissendorfer Hobbits waren mit dabei. Zum einen die Nachwuchsmannschaft mit Reitern bis 14 Jahre. Antonia Schütt mit Bosse, Amelie Schütt mit Lyn, Mia Papke mit Trysor, Lena Thoms mit Lucy und Greta Thoms mit Clara bildeten das Team Bissendorf U14. Bei den "Großen" ging es in erster Linie um das Testen neuer Pony-Reiter-Paare, so dass Sarah Razouane mit Mika, Greta Döpke mit Malin, Emma Geldermann mit Song, Nina Schönbohm mit Nanu und Hannah Schnieders mit Sarina als Team Bissendorf TT starteten. Das TT-Team hatte mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen, nicht immer wollten die Vierbeiner so wie der Reiter, und auch die Reiter machten den einen oder anderen Fehler. Aber das Team blieb beharrlich dabei und erkämpfte sich in der letzten Qualifikation doch noch einen ersten Platz.
Das junge Team Bissendorf dagegen zeigte einen Start-Ziel-Sieg. Schon in der ersten Qualifikation wurden fast alle Spiele gewonnen, diese Form konnte das Team halten und war schon vor dem vierten Lauf uneinholbar auf dem Weg zum Siegertreppchen. Zu Recht waren alle stolz auf ihre hervorragende Leistung! Nun bleibt für 2020 noch ein High-Light im Mounted Games Sport, die Einzelmeisterschaft in zwei Wochen in Rendsburg. Auch dort werden einige Bissendorfer Reiterinnen dabei sein.