Zwei Nachholspiele der Junioren

Fabian Strasser holte zwei wichtige Siege mit seinen Panthern.

Panther holen zwei weitere Siege

Am Sonnabend, 3 November trafen die Panther auf die Hannover Hurricanes.
Die Panther starten konzentriert ins erste Drittel, nach drei Minuten traf Brandon Schwab zum ersten Mal für die Panther. In der Folge erarbeiteten sich die Panther weitere Chancen, scheiterten entweder am Keeper der Hannoveraner oder verfehlten das Tor. Erst in Minute zwölf erzielte Jan Boetcher das 2:0 für die Panther. In der 18. Minute erzielten die Hurricanes den 2:1-Anschlusstreffer, die Antwort der Panther kam im direkten Gegenzug, Steffen Kowalski erhöhte auf 3:1.
Das zweite Drittel begannen die Panther etwas unkonzentriert, im Abschluss fehlte die Präzision. Erst in der 29. Spielminute trafen die Panther – gleich zweimal (Eibe Janssen und Lars Barlsen). In der Folge spielten die Panther konzentrierter und erzielten zwei weitere Tore durch Brandon Schwab und Maxim Faber zum 7:1-Pausenstand. Das letzte Drittel verlief wie das Drittel zuvor, anfangs agierten die Panther unkonzentriert, mit zunehmender Spielzeit kamen diese immer besser ins Spiel. Maxim Faber zweimal, Lars Barlsen, Steffen Kowalski und Fabian Strasser erzielten den 12:1-Endstand. Am Sonntag, 4. November traten die Panther in Empelde an, besonders war, dass die Bissendorfer Mannschaft fast ausschließlich aus Jugendspielern bestand. Das erste Drittel verlief für die Panther gar nicht wie geplant, gleich zu Beginn mussten die Panther in Unterzahl spielen und die Maddogs erzielten ihr erstes Tor zur 1:0-Führung. Geschockt vom frühen Gegentor spielten die Panther nervös und unkonzentriert, trotzdem erzielte Jan Boetcher in der dritten Minute den Ausgleich. Die Panther spielten weiter unkonzentriert und dies rächte sich in der fünften Minute, die Maddogs konnten durch einen Stellungsfehler der Bissendorfer die 2:1-Führung erzielen. In der Folge kam Ruhe in das Spiel der Panther und so kamen auch die Tore. In den letzten 10Minuten des ersten Drittels erzielten die Panther 4Tore (Max Reckert, Fabian Strasser, Ole Schmieta, Timon Wilkening). Im zweiten Drittel spielten die Panther konzentrierter, jedoch passierten immer noch kleine Fehler. In der 27. Spielminute traf erst Timon Wilkening und dann Ole Schmieta zur 2:7 Führung. In der 30. Spielminute erzielten die Maddogs ihr drittes Tor. Unbeeindruckt davon spielten die Panther weiter ihr Spiel, die Raubkatzen erzielten 4 weitere Tore (Fabian Strasser, Max Reckert, Timon Wilkening, Tim Strasser). Nach dem zweiten Drittel stand es nun 3:11 für die Panther. Das letzte Drittel begann für die Panther gut, schon in Minute 55. erzielten Tim Strasser und Frederik Jens zwei weitere Tore für die Panther. 5. Minuten später erzielte Tim Strasser den 3:14-Endstand für die Panther. Ein gelungenes Wochenende für die Panther-Junioren.