Zweiter Platz in der Tabelle

Panther-Schüler beenden erfolgreich die Saison

Die Schülermannschaft der Bissendorfer Panther hat auch ihr letztes Saisonspiel in der 1. Schülerliga gewonnen. Durch einen 4:0-Erfolg gegen die Fireballs Sterkrade sicherte sich das Team von Trainer Kristian König in der Abschlusstabelle den zweiten Platz. Ein toller Erfolg, den vor der Saison keiner für möglich gehalten hätte.
Im Spiel gegen die starken Fireballs zeigte das Team aber wieder, dass es zu recht dort steht. Die Panther waren von Beginn an hellwach und setzten den Gegner unter Druck. Erik Schöler verwertete bereits nach 35 Sekunden einen Abpraller nach einem Schuss von Tim Strasser zum 1:0. Und als dann Daniel Faber nur eine Minute später nach einer schönen Kombination zum frühen 2:0 einschoss, dachten bereits einige, dass es ein deutliches Ergebnis geben würde. Doch die Fireballs fingen sich schnell, hielten dagegen und begannen ihrerseits zu kombinieren, so dass sich ein gutes Spiel entwickelte in dem beide Mannschaften ihre Chancen hatten. Die Torhüter hielten jedoch auf beiden Seiten gut. Den Panthern gelangen in der Folge immerhin noch zwei weitere Treffer. In der 23. Minute war es Tim Strasser, der nach einer schönen Kombination eine mustergültige Vorlage von Daniel Faber aufnahm und das 3:0 erzielte. Das 4:0 fiel anfangs des letzten Drittels nach einem Alleingang wiederum durch Tim Strasser. Da es auf der anderen Seite der bis zum Ende kämpfenden Sterkrader Mannschaft nicht gelang, die gut haltende Caroline Schmieta im Tor der Panther zu überwinden, endete die Partie mit einem verdienten 4:0-Sieg für die Panther.
Auch wenn die Mannschaft die Saison in der 1. Schülerliga erfolgreich beendet hat, bleibt keine Zeit zum Ausruhen. Es beginnt jetzt die Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt, die Deutsche Meisterschaft Mitte November in Hamburg, für die sich die Mannschaft qualifiziert hat. Nachdem in den vergangenen Wochen im Sommertraining Grundlagen gelegt wurden, bleibt für das Trainerteam um Kristian König noch einige Zeit, die Mannschaft auch im technischen und taktischen Bereich weiter zu verbessern.
Für die Panther spielten: Tim Strasser (2 Tore, 2 Assists), Daniel Faber (1/1), Caroline Schmieta, Erik Schöler (1/0), Jan Stahlhut, Simon Dyck, Jean-Lennert Reckert, Vincent Plotz, Sven Eggert, Marian Giesecke, Julien Marten, Maximilian Gremminger.