1. Vorsitzender im Amt bestätigt

Jahreshauptversammlung beim Schützenverein Abbensen

Schützenverein Abbensen. Auf der Tagesordnung standen bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Abbensen neben den allgemeinen formellen Punkten zunächst die Ehrungen und Verteilung der Pokale. Über die Sieger bei den Pokalen wurde bereits berichtet. Versehentlich war dabei der Gewinner des Niedersachsen-Pferdes, Jürgen Günther, nicht aufgeführt worden. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Günther Lübbecke, für 15-jährige Mitgliedschaft Anja Peters geehrt.
Im Jahresbericht wies der 1. Vorsitzende, Ingo Aßmus, auf die verschiedenen Veranstaltungen im Jahr 2018 hin. Besonders zu erwähnen sind hier das Ostereierschießen, das erstmals für alle Einwohner aus Abbensen geöffnet wurde, das Aufstellen des Maibaums, das leider unter dem schlechten Wetter gelitten hatte, sowie das Schützenfest. Der Schützenverein Abbensen Tyrol ist einer der wenigen Vereine in der Wedemark, die mit einem umfangreichen Schaustellerpark ihr Schützenfest noch auf dem Zelt feiern. Aus dem Bericht des Jugendleiters sind besonders die Erfolge beim Kreisjugendkönigsschießen zu erwähnen. So errangen die Jugendlichen aus Abbensen beim „Sieglinde Lemke Adler“ den ersten und dritten Platz und beim Kreisjugendkönigsschießen den fünften Platz. Mit den Abbenser Jugendlichen ist damit auf Kreisebene wieder zu rechnen.
Eine umfangreiche Diskussion gab es auch über die künftige Ausrichtung und Umfang des Schützenfestes, welches den mit Abstand größten Ausgabeposten des Vereins bildet, und das in den letzten Jahren unter den rückläufigen Besucherzahlen gelitten hatte. Um die Kosten für die Ausrichtung dieses Festes zu mindern, wird es zukünftig keine gesonderten Königsscheiben für Herren und Damen mehr geben, sondern nur noch eine Scheibe. Damit wird insbesondere auch der leider rückläufigen Beteiligung am Königsschießen Rechnung getragen. Der 1. Vorsitzende Ingo Aßmus wurde bei den Vorstandswahlen in seinem Amt bestätigt. Neue Damenleiterin wurde Nicole Burger. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden im Wesentlichen ebenfalls wieder gewählt. Unbesetzt blieben jedoch das Amt des 1. Jugendleiters sowie des 1. Schießwartes. Diese Aufgaben müssen deshalb bis auf Weiteres von den übrigen Vorstandsmitgliedern übernommen werden.
Zum Schluss der Versammlung wies der 1. Vorsitzende auf die in diesem Jahr anliegenden Termine hin. Besonders zu erwähnen sind hier das – öffentliche – Ostereierschießen am 16. und 18. April, das Aufstellen des Maibaums am 1. Mai, das Königsschießen am 19. Mai sowie das Schützenfest vom 14. bis zum 16. Juni. Am Abend des 14. Juni wird das Leinetalorchester auf dem Zelt wieder ein Konzert geben.