Abteilung Skilauf der TSG fährt ins Stubaital

Viel Spaß hat die TSG bei ihren Ausflügen in den Schnee.
Bereits zum dritten Mal nach 2009 und 2010 organisiert die Abteilung Skilauf der TSG eine Skifreizeit in den Alpen. In wenigen Wochen fährt die Gruppe ins Stubaital, das südlich von Innsbruck eine Vielzahl von Wintersportmöglichkeiten bereithält. Das Angebot richtet sich an alle interessierten Wintersportfreunde, auch Nichtmitglieder sind willkommen. Und es erfreut sich wachsender Beliebtheit. Bereits mit Ende der Anmeldefrist im Oktober 2010 war die Fahrt soweit ausgebucht, dass für später Interessierte eine zusätzliche Unterkunft in einen Nachbarhaus gebucht werden musste.
„Um den persönlichen Kontakt und auch gemeinsame Erlebnisse garantieren zu können, ist die Reisegruppe mit 22 Teilnehmer groß genug!“, so erklärt Barbara Stamm, neben der Abteilungsleiterin Heidi Beilstein Mitorganisatorin der Fahrt. „Denn wir wollen, dass alle, die mit uns mitfahren auch an den Aktivitäten, die die Organisatoren planen, teilnehmen können, egal ob es sich um Alpin-Skifahrer, Langläufer, Rodler oder Winterwanderer handelt.“ So werden Gruppenabende, Jausen im Freien und der gemeinsame Skilauf organisiert. „Nicht ohne Grund besteht die Reisegruppe aus vielen Alleinreisenden, die sich in der Gruppe wohlfühlen und nicht allein im Skigebiet unterwegs sein möchten. „Die Bildung von kleinen Gruppen, die tagsüber zusammen unterwegs sind, hat bei den bisherigen Fahrten stets hervorragend geklappt“, erläutert Stamm. „Und für die Pausen schlagen wir Hütten vor, wo sich alle treffen können“.
Untergebracht ist die Gruppe in einem freundlichen und sehr gemütlichen kleinen Hotel im Neustifter Ortsteil Krössbach, der für die Langläufer einen direkten Einstieg in die Talloipe bietet. Die Alpinskifahrer können hier direkt in den Skibus steigen, der sie zum Gletscherskigebiet oder in das talwärts gelegene Skigebiet Schlick 2000 bringt. Auch Rodelfreunde kommen auf ihre Kosten: Der „Elfer“ in Neustift bietet eine rasante Abfahrt. Winterwanderer finden unermesslich viele Wege. Gesellige Abende in der alten Stube des Hotels sowie Entspannung in der hauseigenen Sauna garantieren zudem einen hohen Erholungswert für die Teilnehmer.
Und wer es einmal städtisch möchte und wem die Einkaufsmöglichkeiten in Neustift nicht ausreichen: In nur einer Stunde bringt der Bus Interessierte nach Innsbruck, wo eine malerische Altstadt, viele schöne kleine Geschäfte und der grüne Inn darauf warten, bewundert zu werden.