Acht Platzierungen für Hobbits

Nicht nur echte Pferde kamen bei den Wettkämpfen zum Einsatz.

IGS-Camp 2012 fand in Bienenbüttel statt

Turn-Club Bissendorf. Jedes Jahr findet von der Interessengemeinschaft Shetlandpony ein Pfingstcamp für Kinder und Jugendliche statt. Dieses Jahr war die Pony-Ranch in Bienenbüttel Gastgeber. Das Camp startete am Sonnabend mit einem kleinen Turnier, das zur IGS-Tour gehört. Dabei muss zunächst eine 200-Meter-Strecke mit dem Pony getrabt werden, dann muss ein Springpacours bewältigt werden und abschließend wird die Geschicklicheit in einem Trailpacours überprüft. Die Hobbits konnten sich hier etliche Platzierungen in den verschiedenen Alterklassen holen: Greta Döpke erster und dritter Platz, Hauke Siebrecht erster Platz, Jordis Heeren erster Platz, Josefine Schirle zweiter und dritter Platz, Clara Esser erster Platz und Josina Schulte zweiter Platz.
Am Abend wurde das Camp offiziell eröffnet von den Vorstandsmitgliedern der IGS Bettina Warnecke und Sieghard Schöneberg. Die Teilnehmer wurden in verschiedene Gruppen aufgeteilt und mussten gleich zu den ersten Wettkämpfen antreten: Springen über ein Hindernis und Limbo! Nach viel Spaß ging es in die erste Nacht ins Zelt. Sonntag mussten die Gruppen am Vormittag drei Stationen durchlaufen: Theorie zum Pony, Bodenarbeit nach Pat Parelli mit eigenem Pferd und Steckenpferd basteln. Der Nachmittag war ausgefüllt mit Planungen zu einem kurzen Krimi, den jede Gruppe aufführen musste. Unerreicht war „Crime in Bienenbüttel; Folge 124“ auf deren Fortsetzung im Camp 2013 alle Teilnehmer schon gespannt sind. Auch die neuen Steckenpferde kamen in einem Parcour zum Einsatz, leider sind einige Teilnehmer dabei im Wassergraben baden gegangen. Der Abend schloss mit Lagerfeuer und Nachtwanderung.
Mit den Ponys wurde am Montagvormittag noch mal ein Trailparcour in strahlender Sonne gelaufen. Danach schloss das Camp mit der Siegerehrung. Die Hobbits hatten ein tolles Wochenende: viele Erfolge, viel, viel Spaß, viel Sonne, viele Freunde... Im nächsten Jahr sind sie sicher wieder dabei.