Ärgerlicher Vandalismusschaden

Der Basketballkorb wurde erheblich beschädigt.

Dorfverschönerungsverein Abbensen zieht ansonsten positive Bilanz

Dorfverschönerungsverein Abbensen. Bei der Mitgliederversammlung des Dorfverschönerungsverein (DVV) Abbensen konnte der Vereinsvorsitzende, Alfred Falkenberg, über ein erfolgreiches Jahr 2011 berichten. Insgesamt wurden sechs Veranstaltungen und Ausflüge organisiert, bei zwei weiteren war der DVV aktiv beteiligt. Getrübt wird diese Bilanz allerdings durch erhebliche Vandalismus-Schäden am Basketballplatz. Leider waren nur wenige der insgesamt 114 Vereinsmitglieder zur Mitgliederversammlung erschienen. Diese konnten sich über eine sehr positive Bilanz des abgelaufenen Jahres freuen. Neben kleineren Aktivitäten wie der Pflege der im Ort aufgestellten Bänke, hat der DVV wieder mehrere Veranstaltungen für die Dorfgemeinschaft organisiert, die durchweg sehr gut angenommen wurden. Kinderfasching, Radtour, Drachenfest und Adventsbasar gehören schon seit Jahren zum festen Programm. Zusätzlich stand eine Besichtigung der Sektkellerei in Neustadt im Terminkalender und erstmalig war auch ein sportliches Angebot darunter. Im Frühjahr wurde ein Nordic Walking Kurs angeboten aus dem sich inzwischen ein fester „Walkingtreff“ entwickelt hat. Auch während der Wintermonate hielt eine kleine Gruppe durch und hofft nun wieder auf Verstärkung. Zusätzlich wird, voraussichtlich Ende April, ein weiterer Termin für Anfänger und alle, die es etwas gemütlicher angehen wollen, angeboten. Diese positive Bilanz wird nur durch erhebliche Beschädigungen am Basketballplatz getrübt. Schon im vergangenen Herbst wurden beide Kleinfeldtore erheblich beschädigt und nun sind auch beide Basketballkorbanlagen praktisch unbrauchbar. Aufgrund der Höhe der Körbe und des verwendeten Materials müssen die oder der Täter hierbei mit erheblicher Zerstörungswut und auch nicht geringem Zeitaufwand vorgegangen sein. Die Schadenshöhe beträgt voraussichtlich mehrere Hundert Euro.