Biss'nbouler präparieren Bouleplätze

Voller Tatendrang bei der Arbeit: die Biss´nbouler.
Auch im Winter sind die Biss'nbouler aktiv und bereiten sich schon auf die nächste Saison vor. Die 1. Mannschaft konnte im Jahr 2010 nach ihrem Aufstieg in die Regionalliga einen vierten Platz sichern. Die 2. Mannschaft freute sich besonders darüber, dass sie bei ihrem ersten Auftritt in der Bezirksliga keine Rote Laterne hinnehmen musste. Ergebnisse, die nicht ohne Grund sich eingestellt haben. Die Bouleanlage mit ihren goßzügig angelegten Feldern wird auch im Winter regelmäßig genutzt, wobei immer circa 14 Spieler bei Wind und Schnee im Training stehen und ihre Technik verbessern. Da wird von den Spielern schon einmal der Schneeschieber in die Hand genommen und Felder frei geräumt. So kann man bei drei Trainingstagen einen Trainingsrückstand vermeiden und mit heißem Kaffee durchgängig Spaß am Spiel beibehalten. Drainagerohre wurden ersetzt und nun auch noch fünf Felder mit Kies aufgefüllt. Für die Sommerzeit und die anstehenden Heimturniere ist man nun gerüstet. Auch eine Zusammenarbeit mit der Grundschule ist geplant, wobei Schüler und Lehrkräfte wie im letzten Jahr im Boulespiel Unterrichtshilfen angeboten werden sollen. Trainingszeiten Mittwoch, Freitag und Sonntag um 14 Uhr. Boulekugeln sind für Neueinsteiger vorhanden.