Blau-Gelb Elze hat neuen Vorsitzenden

Der neue Vorstand von Blau-Gelb Elze (von links): Mario Szymik, Heinz Deligas, Bettina Kahmann, Dieter Karus, Helmer Hartmann, Svenja Jens, Ursula Rapke und Christina Jens. Es fehlen Andreas Jennert und Uwe Koppelmann. Foto: U. Koppelmann

Auf Winfried Köhler folgt Andreas Jennert – Stufenweise Beitragserhöhung beschlossen

Blau-Gelb Elze (uk). Andreas Jennert heißt der neue erste Vorsitzende der Sportgemeinschaft Blau-Gelb Elze. Die Jahreshauptversammlung des Vereins wählte damit einen alten bekannten in das höchste Vereinsamt. Jennert ist zugleich Nachfolger und Vorgänger von Winfried Köhler, der nicht wieder für den Posten kandidiert hatte. Winfried Köhler hatte den Vorsitz vor drei Jahren übernommen und kaum im Amt schlitterte der Verein in ein unverschuldetes Insolvenzverfahren. Die Insolvenz konnte abgewendet werden, das langwierige Verfahren hat aber seine Spuren hinterlassen, auch wenn Blau-Gelb Elze mit einem blauen Auge davongekommen ist. Dank zahlreicher privater Spenden, uunter anderem von der Firma Gieseke und dem Lions Club, und Aktionen wie Sommerfest oder Gewerbemarkt und der Vermittlungsaktion von htp haben die Blau-Gelben die finanzielle Not nach Abschluss des Insolvenzverfahrens deutlich lindern können. Weitere Einsparungen erhoffen sich die Elzer bei den enorm gestiegenen Energiekosten durch die Nutzung der Abwärme einer nachbarschaftlichen Biogasanlage. Auf Rosen gebettet ist Blau-Gelb Elze aber auch dann nicht, denn als negative Folge der Insolvenzwirren ist ein deutlicher Mitgliederschwund zu beklagen, der sich bei den Beitragseinnahmen bemerkbar macht. Dies teilte Kassenwart Heinz-Werner Deligas mit, nach dessen Bericht der Vorstand auf Antrag der Kassenprüfer Otto Hemme und Dirk Bantelmann einstimmig entlastet wurde. Für die anschließenden Neuwahlen fungierte Ortsbürgermeister Jürgen Benk, der dem Vorstand noch einmal Dank und Anerkennung für die in schwieriger Zeit geleistete Arbeit zollte, als Wahlleiter. Nachdem mit Andreas Jennert der neue, alte 1. Vorsitzende mit einer Enthaltung gewählt war, wurden alle weiteren bisherigen Vorstandsmitglieder einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als da sind der geschäftsführende Vorstand mit Mario Szymik (2. Vorsitzender), Bettina Kahmann (3. Vorsitzende), Heinz Deligas (Kassenwart) und Christina Jens (Schriftführerin) sowie Helmer Hartmann (Spartenleitung Fußball), Dieter Karus (Jugendleitung Fußball), Ursula Rapke (Frauenwartin) und Uwe Koppelmann (Pressewart). Einziges neues Gesicht im erweiterten Vorstand ist Svenja Jens, die die vakante Spartenleitung Turnen und auch die Jugendleitung Turnen übernimmt. Abschließend winkte die Versammlung den neuen Haushaltsplan durch und musste sich dem undankbaren Thema Beitragsanhebung widmen. Beschlossen wurde eine stufenweise Erhöhung der Vereinsbeiträge in den kommenden beiden Jahren. Die Beiträge steigen bei den Erwachsenen 2013 um zehn Euro auf 115 Euro und 2014 um weitere zehn Euro auf dann 125 Euro pro Jahr. Kinder und Jugendliche (bisher 60 Euro) zahlen 70 Euro im Jahr 2013 und 80 Euro ab 2014. Für Familien (bisher 200 Euro) steigen die Beitragssätze auf 210 Euro im Jahr 2013 und 220 Euro ab 2014.