Bogensportinteressierte trafen sich

Idee einer neuen Sparte im Hellendorfer Schützenverein nimmt Gestalt an

Schützenverein Hellendorf. Am 29. Februar trafen sich die ersten Interessenten einer neu zu gründenden Bogenschießsportsparte des Schützenvereins Hellendorf im Hellendorfer Dorfgemeinschaftshaus. Mit insgesamt 19 Teilnehmern war die Veranstaltung trotz des Fußballländerspiels gut besucht. Der Referent für Bogensport des Kreisschützenverbandes Wedemark-Langenhagen Volker de Vries ist der Einladung des Vorstandes ebenfalls gefolgt und stellte den Bogensport vor. Hierbei ging es in erster Linie um die Erfordernisse an Ausrüstung und Platz, die für den Anfang notwendig sind. Insbesondere verschiedene Bogenarten, Pfeile, etc. konnten anhand von mitgebrachten Exemplaren „Hands on“ begutachtet werden. Auch die verschiedenen Disziplinen und Wettkampfmöglichkeiten wurden beleuchtet. Die Anwesenden verständigten sich im Laufe des Treffens auf nächste Schritte, wie bspw. ein Probetraining, welches in den kommenden Wochen durchgeführt werden soll. Danach wird entschieden, wie weitergemacht wird, insbesondere in Hinsicht auf den Platz und die notwendige Vereinsausrüstung.
Nach 2 sehr interessanten Stunden machten sich die Teilnehmer auf den Heimweg.
Dank hier nochmal an Volker de Vries für die Ausführungen und die Unterstützung.
Zeiten für Probestunden zum Üben werden noch bekannt gegeben. Weitere Interessenten wenden sich bitte an: Hartmut Pflüger, Telefon (0 51 30) 33 31, Wilhelm Balke, Telefon (0 51 30) 59 29, Rolf Kallmeyer, Telefon (0 51 30) 3 90 88 oder Lars Kruse, Telefon (0178) 930 46 12.