Bürgerverein Gailhof informiert über Vorsorgevollmacht

Bürgerverein Gailhof. Im Rahmen der monatlichen Seniorennachmittage hatte der Bürgerverein zu einer Informationsveranstaltung über die Themen Betreuungsvollmacht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung eingeladen. Hierfür konnte die Referentin Sylvia Stoepper vom Betreuungsverein der AWO Hannover gewonnen werden. Die Anzahl der 32 Teilnehmer bestätigte dem Veranstalter, wie wichtig diese Themen sind. Wie es sich zeigte, hatten sich bereits viele damit beschäftigt, aber aus der Vielzahl der Informationsflut keine Entscheidung gefällt. Durch den sehr ausführlichen, von Bilddarstellungen begleiteten Vortrag, war es den Teilnehmern möglich, herauszufinden welche Kriterien für ihn persönlich empfehlenswert sind. Die ausgehändigten Broschüren wurden in den einzelnen Punkten erklärt und alle gestellten Fragen sachlich und verständlich beantwortet. Im Anschluss an den Vortrag konnte bei Kaffee und Kuchen über alles, was noch auf dem Herzen lag, gesprochen werden. Die gelungene Veranstaltung ist der Referentin durch ihren leicht verständlichen Vortrag zu verdanken. Der Bürgerverein setzt seine Vortragsreihe im Rahmen der Seniorennachmittage am jeweils zweiten Mittwoch des Monats um 15 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus fort.
Am Mittwoch, 13. März, erwartet die Teilnehmer der Vortrag des über Gailhofs Grenzen hinaus bekannten Hobbyhistorikers Max Steinborn mit dem Thema „ Leben in einem norddeutschen Dorf von 1930 bis 1950“. Am 14. April ist eine Vertreterin der Beratungsstelle des Senioren- und Pflegestützpunktes Burgdorfer Land zu Gast. Zu allen Veranstaltungen sind Gäste herzlich willkommen, die sich aus organisatorischen Gründen telefonisch anmelden sollten unter (0 51 30) 26 92. Die Jahresplaner 2019 liegen bei den Veranstaltungen aus. Außerdem werden alle Termine in den hiesigen Zeitungen bekannt gegeben. Das Team des Bürgervereins freut sich über ein interessiertes Publikum.