Corona-Krise ist auch hier Thema

Annedörte Rehkemper (Mitte) bedankte sich bei Logistikleiter Oliver Kilian und Inhaber Georg Ebeling (v.l.n.r.) für die ausführliche Firmendarstellung mit einem kleinen Präsent. Foto: Rainer Mathes 

MTV-Turnsparte von Spedition Ebeling beeindruckt

Mellendorfer Turnverein. Annedörte Rehkemper, Frauenwartin und ehemalige Spartenleiterin der Turnsparte des Mellendorfer TV lud wieder zum Kennenlernen eines Betriebes ein und zahlreiche Mitglieder der MTV-Turnsparte folgten ihrer Einladung. Ziel war Ende Juli die Spedition Ebeling im Gewerbegebiet Gailhof. Geschäftsführer und Inhaber Georg Ebeling begrüßte die Teilnehmer und gab gern einen Einblick in den Betrieb. So erfuhr man, dass die Spedition bereits 1928 in Mellendorf gegründet wurde, anfänglich aber mit Pferdegespannen nur Milch an die örtliche Molkerei transportiert wurde. Die Unternehmerentwicklung ging stetig voran. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Speditionstätigkeit nach und nach erweitert und in den 1990er Jahren wurde der Standort weiter ausgebaut und die Fahrzeugflotte erweitert. Da der Standort in Mellendorf aber eine weitere Expansion nicht mehr zuließ, erfolgte 1998 der Umzug auf das neu erworbene Firmengelände an der Autobahnauffahrt Mellendorf, durch seine Lage strategisch äußerst günstig gelegen. Ab 2008 entstanden weitere Hallen, sodass mittlerweile 40.000 qm Hallenfläche zur Verfügung stehen. Auf die Corona-Krise angesprochen erfuhr man vom Firmeninhaber, dass die Pandemie auch seiner Spedition arg zugesetzt habe. Mittels Kurzarbeit konnten jedoch die Arbeitsplätze der immerhin 450 Mitarbeiter gesichert werden und die Lage würde sich langsam entspannen.
So richtig beeindruckt hat dann die Teilnehmer der Rundgang durch die einzelnen, riesigen Hallen, in denen rund 70.000 Paletten-Stellplätze zur Verfügung stehen. Hier lagern Güter namhafter Hersteller u. a. wie Continental, Volkswagen, Daimler, Lufthansa, MTU aber auch von Handelsketten wie Kienast Schuhhandel, EDEKA, Penny, Netto sowie Rossmann, um nur einige zu nennen. Der eigene Fuhrpark mit 150 LKWs sorgt dafür, dass die Waren pünktlich deutschland- und europaweit zugestellt werden können.