„Das gibt’s doch gar nicht“

Perfekt: Eisvergnügen auf dem Schützenplatz.

Große Eislaufbahn auf dem Schützenplatz

Schützenverein Resse. Kaum ein Verein verfügt über so viel Ideenreichtum, wie der Schützenverein Resse. Das haben die Vereinsmitglieder jetzt mal wieder bewiesen. Bei strahlendem Winterwetter und Minusgraden legten sie eine 220 Quadratmeter große Eisfläche auf ihrem Schützenplatz an. Als Untergrund wurde Silagefolie verwendet. Im Laufe der letzten Woche gefror die Wasserfläche so gut, dass dem Eisvergnügen am vergangenen Wochenende nichts mehr im Wege stand. Am Samstag eröffneten die Vereinsmitglieder das „ Resser- Eisstadion“ mit Eisstockschießen, Schlittschuhlaufen, Heißen Getränken und jeder Menge Spaß. Am Sonntag sollte das Vergnügen dann für alle Resser starten. Doch leider hat der Wettergott, mit warmen Temperaturen und Regen, dem „Eisfest“ einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sehr schade. Aber der nächste Winter kommt bestimmt und dann wird es wieder das „Resser Eisvergnügen“ geben.