Das wird ein tolles Festwochenende!

Die Schützengesellschaft Bissendorf im Jahr ihres 100-jährigen Bestehens 2012 vor dem Bürgerhaus Bissendorf. Foto: Mirja Finke

Die Bissendorfer Schützen feiern vom 1. bis 3. Juni Geburtstag und Schützenfest

Bissendorf (awi). Mit einer zünftigen Discosause, für die Bissendorfs Schützenjugend seit Wochen im Rundfunk und im sozialen Netzwerk Facebook Werbung macht, geht es am Freitagabend los: das Feierwochenende zum 100-jährigen Bestehen der Schützengesellschaft Bissendorf auf dem Festgelände an der Mehrzweckhalle. DJ Chris Wienke aus Celle sorgt an diesem Abend dafür, dass die Post abgeht. Seit den 1980er Jahren ist Christian Wienke auf vielen Bühnen zuhause. Vom privaten Fest bis zu großen öffentlichen Veranstaltungen werden nicht nur die idealen Disc Jockeys und der richtige Musikmix gestellt, sondern auch Licht- und Tontechnik der Extraklasse, Kreativität bei der Umsetzung eines Partyprojektes und immer seriöse Professionalität. Viele Freunde nannten ihn immer nur „PARTY CHRIS“ und somit wurde die Findung eines Künstlernamens irgendwann aufgegeben. Es blieb bei DJ Chris Wienke, oder kurz Party Chris... Und der Name ist Programm! Freut Euch auf das Partydreamteam aus Celle, am 1. Juni auf der Summer Vibration in Bissendorf und erlebt die Partyexplosion mit Party Chris und DJ NiwoX! Am nächsten Tag, dem Sonnabend, um 13 Uhr müssen aber alle wieder munter sein. Denn dann marschieren die Schützen durch den Ort zur Königsproklamation im Amtsgarten. Schützenkönig Dieter Hauschild, Schützenkönigin Monika Hauschild, Jugendkönig Dennis Pluschke und Kinderkönigin Jona Ann Petereit, die sich ihren Titel mit der beachtlichen Leistung von acht Zehnen in Folge und dann einer Neun sicherte, erhalten dort ihre Ketten. Mit von der Partie ist natürlich auch Bürgerkönigin Astrid Höfer, der mit dem gleichzeitigen Gewinn des Ortsratspokals im Jubiläumsjahr eine ganz besondere Doublette gelang. Alle Könige, Preisträger und Kettengewinner marschieren am Sonnabend ab 19 Uhr beim Einmarsch zum großen Festkommers mit Gästen im Festzelt ein. An diesem Abend haben alle, die Interesse haben, auch zum ersten Mal Gelegenheit, die Chronik der Schützengesellschaft Bissendorf, die ein Arbeitskreis in monatelanger Arbeit erstellt hat, zum Preis von drei Euro käuflich zu erwerben. Die Chronik ist nach dem Schützenfest noch in der Tankstelle Nolte in Bissendorf und über die Schützenschwester Karin Holz erhältlich. Nach dem offiziellen Teil mit Grußworten und allem, was sonst noch zu solch einem Jubiläumsfestkommers dazugehört, beginnt um 21.30 Uhr der Festball, zu dem alle Bissendorfer und natürlich auch alle anderen Wedemärker herzlich eingeladen sind. Um 22.30 Uhr entzündet die Firma Rohr aus Brelingen dann auf dem Sportplatz das große Musikfeuerwerk. Am Sonntag können die Schützen und alle, die mit ihnen bis in die frühen Morgenstunden gefeiert haben, erst mal ausschlafen. Ab 12.15 Uhr empfangen die Schützen dann ihre Gastvereine vor der Mehrzweckhalle und stellen sich ab 13 Uhr zum Festumzug auf dem A-Platz des SC Wedemark auf. Denn Platz werden sie brauchen: Mehr als 20 Schützenvereine haben sich angemeldet, dazu zahlreichen andere Vereine: Der Turnclub Bissendorf hat sogar die Pferde gesattelt und der Motorsportclub Wedemark unter Federführung von Bernd Depping hat gemeinsam mit dem Jugendverkehrsclub der Verkehrswacht Wedemark angekündigt, mit dem Tieflader der Firma Heinrich Depping aufzulaufen. Die Feuerwehr geht mit dem alten Spritzenwagen mit, vier Traktoren mit geschmückten Anhängern werden den Festumzug begleiten, außerdem acht Musikzüge. Mit mindestens 700 Teilnehmern des Ummarsches rechnet Vorsitzender Christian Petereit, und da sind die vielen Menschen, die – hoffentlich – die festlich geschmückten Straßen säumen werden, noch nicht miteingerechnet. Möglichkeiten, sich zu erfrischen, wird es reichlich geben. Die IBK baut eine Getränkestation vor dem Altenheim am Tattenhagen auf, die Bissendorfer Könige 2012 organisieren eine Getränkestation am Feuerwehrhaus, eine weitere Getränkestation soll es am Bürgerhaus geben. Zurück auf dem Festplatz wartet eine reichlich bestückte Kaffeetafel, während die Musikzüge ein Platzkonzert geben. Also: Ein tolles Programm, ein Super-Anlass, hochmotivierte Schützen und ganz bestimmt Jubiläums-Wetter – Bissendorf freut sich auf ein außergwöhnliches Festwochenende!