Dorftreff in Elze wird offiziell eingeweiht

Bei strahlendem Sonnenschein feierten die Mitglieder des Vereins Dorfbild ihr Sommerfest und freuten sich über die Früchte ihrer ehrenamtlichen Arbeit. Foto: T. Holland
Dorfbild Elze (th). Bei warmem Wetter und Sonnenschein feierte der Verein Dorfbild Elze am Sonnabend sein diesjähriges Sommerfest. Grund zum Feiern haben die Mitglieder, nachdem sie im Juni dieses Jahres nach nun knapp drei Jahren ehrenamtlicher Bemühungen in das Dorferneuerungsprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen wurden. „Wie ein Sechser im Lotto“, jubelte Norbert Lüdtke vom Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung damals bei Bekanntgabe der frohen Neuigkeit. Die mit der Aufnahme in das Dorfprogramm des Landes verbundenen Fördermaßnahmen kommen jedem Elzer zugute.
Eingeleitet wurde der gesellige Grillnachmittag durch den Männergesangverein Concordia Elze/Mellendorf, der nach einer kurzen Ansprache des Vorsitzenden des Vereins Dorfbild, Ernst-Heinrich Theilmann, fünf Stücke aus ihrem Repertoire zum Besten gaben. Danach wurde der in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat Elze geschaffene Treffpunkt an der Alten Schule offiziell eingeweiht und auf den Namen „Alter Schulhof“ getauft. Zwei Boulebahnen, ein großes Schachbrett und zwei Trimmgeräte warten nun auf begeisterte Nutzer, ein fester Pavillon mit integrierter Sitzgruppe lädt zum Klönen ein. Dieses Angebot für Jung und Alt wurde beim Sommerfest schon kräftig genutzt. Auch für das leibliche Wohl war hinreichend gesorgt: So gab es Bratwürste vom einheimischen Metzger und Brot aus der Elzer Bäckerei Springhetti, lediglich das Bier stammte nicht aus Elze. Ein Punkt, der geändert werden müsse, scherzte Theilmann. Für die musikalische Begleitung waren die Meitzer Dorfmusikanten zuständig, die mit heimatlichen Klängen für gute Stimmung sorgten. Der Vorsitzende Ernst-Heinrich Theilmann zeigte sich rundum zufrieden mit der Situation des Dorfbild Elze. Die stetig steigende Mitgliederzahl, die momentan bei rund 85 Männern und Frauen liegt, die sich ehrenamtlich für die Dorfgemeinschaft engagieren, und die in der jüngsten Vergangenheit erzielten Erfolge sprächen für sich. Ausschlaggebend für diesen Erfolg sei vor allem die ständige Präsenz des Vereins, beispielsweise bei Baumpflanzaktionen, wo die Mitglieder auch selbst Hand anlegen. Besonders froh ist Theilmann über die enge Kooperation mit dem Ortsrat Elze, die durch die Einbindung des Vereins in verschiedene Arbeitsgruppen noch vertieft werden soll. Dem Verein bleibt zu wünschen, dass auch die weitere Arbeit ebenso von Erfolg gekrönt ist und Elze Schritt für Schritt lebens- und liebenswerter wird.