Dressur- und Springlehrgang beim Reitverein Wedemark

Reiter nach dem Springtraining mit Andreas Weiser (3. v. li.) und dem ersten Vorsitzenden des Vereins Klaus Kreutzer.
Am ersten Oktoberwochenende veranstaltete der Reit- und Fahrverein Wedemark auf seinem Gelände einen Lehrgang in Dressur und Springen. Trainer in beiden Disziplinen war der international erfolgreiche Vielseitigkeitsreiter Andreas Weiser, der schon für Deutschland bei Weltmeisterschaften an den Start ging. Sowohl bei Vereinsmitgliedern als auch bei externen Reitern bestand großes Interesse an einer Trainingseinheit, sodass Andreas Weiser Samstag und Sonntag von 9 bis 20 Uhr Unterricht gab. Besonders die Springreiter freuten sich über das schöne Wetter und nutzten die Chance noch einmal auf dem großen Außenplatz des Vereins zu trainieren. Insgesamt vier Gruppen mit bis zu vier Reitern übten sich unter der Anleitung des erfahrenen Reiters in gymnastizierenden Sprungkombinationen und verschiedenen Elementen aus dem Parcours. Der Dressurunterricht wurde als Einzel- oder Gruppenstunde gegeben, sodass sich Andreas Weiser jedem Leistungsniveau individuell anpassen und viele Tricks verraten konnte. Begleitet wurde der Lehrgang von einem regen Interesse von Zuschauern, die sich nicht nur an den Trainingseinheiten der Reiter, sondern auch an Kaffee und Kuchen erfreuten. Da der Reit- und Fahrverein Wedemark ein „Prämienpartner“ der Horst-Gebers-Stiftung ist und mit einer Summe von 10.000 Euro gefördert wird, übernahm der Verein 25 Prozent der Lehrgangskosten der Vereinsmitglieder. Am späten Sonntagabend, als der Lehrgang zu Ende war, konnten dann alle Teilnehmer mit sich und ihrem Pferd zufrieden nach Hause fahren – einige mussten sogar noch bis nach Verden.