Eine Attraktion mehr

Sind bereits begeisterte Dart-Spieler: Christian Uliczka (von links), Oliver Fischer, Annika Uliczka, Jens Düsing und Jan Halberstadt.

Neue Dart-Sparte in Resse gegründet

Schützenverein Resse. Der Schützenverein Resse ist um eine große Attraktion reicher geworden. Neben dem Training für Luftgewehr und Luftpistole kann ab sofort, an zwei Tagen in der Woche, professionell Steel-Dart gespielt und erlernt werden. Der Dart Sport erfreut sich großer Beliebtheit und ist ein Präzisionssport. Genau wie beim Schießsport wird höchste Konzentration und Ruhe verlangt. Erste sportliche Wettbewerbe fanden am Anfang des 20. Jahrhunderts in Großbritannien statt. 1896 legte der englische Zimmermann Gamlin, die Einteilung der heutigen Dartscheibe fest. In den Schützenräumen soll an zwei Spielstätten trainiert werden. „Geplant ist in diesem Jahr, Turniere im High-Score-Bereich zu organisieren und im nächsten Jahr in der Neustädter Liga teilzunehmen“, so Jens Düsing aus Resse, Spartenleiter und schon viele Jahre begeisterter Dart-Spieler. Zurzeit treffen sich sechs weitere Spieler regelmäßig. Sie sind eine feste Truppe und haben nun im Schützenverein, nach langer Suche, eine feste Spielstätte gefunden. Aber es können natürlich sehr gern noch mehr werden. Ein Sport für Alt und Jung. Training ist dienstags und donnerstags von 19 bis 21 Uhr in den Vereinsräumen an der Osterbergstraße 12. Für nähere Infos ist Jens Düsing unter der Telefonnummer (0 51 31) 45 41 23 ab 18 Uhr erreichbar.