„Es war so ein schöner Tag“

Die fröhliche Schar der 25 Wanderern des Schützenvereins Negenborn.

Neujahrswanderung des Schützenvereins Negenborn

Negenborn. „Es war so ein schöner Tag“. So hieß es bei der Neujahrswanderung des Schützenverein Negenborn. Bei nicht so schönem Winterwetter machte sich eine fröhliche Schar von 25 Wanderern auf den Wanderweg von Negenborn über den Brelinger Berg bis zur Kieskuhle nach Dudenbostel und zurück an Kieskuhle Papenburg vorbei nach Negenborn. Auf halber Strecke wurde natürlich mit Glühwein und heißem Kakao mit Schuss eine kleine Pause eingelegt. Nach zweistündigem Fußmarsch trotz einiger Regentropfen und riesigen Pfützen auf den Wegen endete die Wanderung am Dorfgemeinschaftshaus wo eine deftige Suppe auf die muntere Wanderschar wartete. Kaffee und Kuchen in geselliger Runde verschönerten den Abschluss des Tages.