Fahrradtour durch drei Dörfer

Am Schützenhaus in Scherenbostel starteten die LandFrauen zur Fahrradtour.

80 LandFrauen fanden sich bei schönstem Wetter am Schützenhaus Scherenbostel ein

Scherenbostel. Die LandFrauen der Dörfer Scherenbostel, Schlage-Ickhorst und Wiechendorf hatten in diesem Jahr gemeinsam eine ganz tolle Radtour für die Frauen des LandFrauenvereins Wedemark ausgearbeitet. Fast 80 Frauen stellten sich mit ihren Rädern bei schönstem Radfahrwetter am Schützenhaus in Scherenbostel ein. Die Begrüßung erfolgte durch Anke Cohrs. Diese erklärte die Wegstrecke und wies darauf hin, dass nach der Straßenverkehrsordnung zu fahren ist. Vorbei an herrlichen Fachwerkhäusern ging es zum Husalsberg. Von hier aus kann man bei ganz klarem Wetter sogar den Brocken sehen. Weiter ging die Tour zur Firma Giesecke. Herr Bokdanski erklärte die Firmengeschichte. 1948 wurde die Firma gegründet und 2010 ist die Firma in die Wedemark gekommen. Sie hat heute circa 400 Mitarbeiter und ist eng mit der Firma Rufin verbunden, die circa 50 Mitarbeiter hat. Giesecke ist ein reines Handelsunternehmen. Es wird nicht nur Haarkosmetik vertrieben, sondern auch Körperkosmetik. Bundesweit werden circa 35.000 Friseursalons beliefert. 15.000 Artikel hat die Firma in dem riesigen Lager vorrätig. Jeden Tag werden circa 2.500 Pakete ausgeliefert. Zum Abschluss der Besichtigung gab es noch ein Gastgeschenk, über das sich alle sehr freuten. Die nächste Station war der herrlich angelegte Garten der Familie Pannock in Schlage-Ickhorst. Hier hatten die Jäger Wilfried Giesemann und Willy Pannock Jagdtrophäen ausgestellt und gaben geduldig alle dazu nötigen Erklärungen ab. Ein Erfrischungsgetränk fehlte nicht. Zurück im Schützenhaus erzählte Jürgen Kowahl viel über das Vereinsleben und die Geschichte der drei Dörfer. Roman Meinen erklärte das Bogenschießen. Diese Sportart wird hier erfolgreich praktiziert. Die LandFrauen der drei Dörfer hatten leckeren Kuchen gebacken und so klang der Nachmittag ganz gemütlich aus.