Familie Ziem siegt beim Familienpokalschießen

Maren und Leonie Bénard (von links), Heiko und Olaf Ziem, Jugendleiter Frank Wöhler, Angela und Sabrina Ziem freuen sich über die Erfolge beim Familienpokalschießen bei der Schützengesellschaft Bissendorf.
Schützengesellschaft Bissendorf. Der riesige Familien-Glas-Wanderpokal der Schützengesellschaft Bissendorf darf bis zum nächsten Wettkampf bei der Familie Ziem in Bissendorf/Wietze stehen. Beim Familienpokalschießen der Bissendorfer Schützengesellschaft startete jeweils ein Elternteil zusammen mit einem Kind. Die gemeinsame Teilnahme von Eltern und Kindern machte diesen Wettkampf für alle Teilnehmer zu einem besonderen Erlebnis. Während die Eltern sitzend mit dem aufgelegten Luftgewehr ihr Können zeigen durften, rangen die jugendlichen Mitglieder mit dem Luftgewehr stehend aufgelegt und mit der Luftpistole um den gemeinsamen Sieg mit einem Elternteil.
Heiko Ziem konnte sich mit seinem Vater Olaf gegen die anderen Familienpaare mit 173 von 200 möglichen Ringen durchsetzen und somit den großen Glas-Wanderpokal aus den Händen von Jugendleiter Frank Wöhler entgegennehmen. Auch der zweite Platz ging an die Familie Ziem, aber diesmal an Sabrina Ziem und ihre Mutter Angela, die sich mit 170 Ringen nur knapp geschlagen geben mussten. Platz drei belegte Leonie Bénard, die erst kurz zuvor Mitglied der Schützengesellschaft Bissendorf geworden war, mit ihrer Mutter Maren, mit insgesamt 167 Ringen.
Jugendleiter Frank Wöhler würde sich freuen, montags ab 18 Uhr Kinder und Jugendliche im Bissendorfer Schützenhaus gegenüber der Mehrzweckhalle begrüßen zu dürfen, die den Schießsport einfach mal ausprobieren möchten.