Feuerwehr-Altersgruppe auf Radtour

Die Radler der Altersgruppe der Feuerwehr Brelingen trugen alle vorschriftsmäßig Warnwesten.

Zwei Tage lang die Landschaft Flotwedel erkundet

Feuerwehr-Altersgruppe Brelingen. Diese Zweitagesfahrt der Feuerwehr-Altersgruppe Brelingen mit einer Strecke von über 120 Kilometer wurde in diesem Jahr von Sprecher Helmut Thoms und Ehefrau Erika vorbereitet. Ab Ehlershausen hatten die Radler als Gästeführer Manfred Sack aus Wienhausen. Auf guten Radwegen erreichten sie am ersten Tag den Ort Wathlingen. Hier berichtete Manfred Sack von der ersten urkundlich erwähnten Erdölgewinnung, schon im 15. Jahrhundert und der Geschichte über das Kalibergwerk Riedel mit der weltweit tiefsten Kalisalzgewinnung in 1.525 Metern. In den Jahren 1937 bis 1945 war in den Schachtanlagen eine Munitionsproduktionsstätte eingerichtet. Von 1950 bis 1996 wurde ein weiterer Kaliabbau vorgenommen, aber aus wirtschaftlichen Gründen ab 1996 eingestellt. Nach weiteren Besichtigungen erreichten die Brelinger ihr Übernachtungshotel „Allerparadies“ in Langlingen. An diesem wunderbaren Sommerabend konnten sich alle 26 Teilnehmer bei gutem Essen und reichlichen Getränken für den zweiten Tag erholen.
Die Rückfahrt führte über Eicklingen nach Engensen zu einer längeren Kaffeepause. Im Anschluß führte der Weg über die Landschaft des Dasselbruch nach Fuhrberg und zurück zum Abschlussessen nach Brelingen. Nach vielen Dankesworten an die Reiseführung wurde diese Radtour bei schönem Sommerwetter beendet.