Feuerwehr lud ein

Erstes Gailhofer Weihnachtsbaumverbrennen

Feuerwehr Gailhof. Weit über 200 Gailhofer waren der Einladung der
Jugendfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Gailhof zum ersten Weihnachtsbaum verbrennen gefolgt. Auf der großen Wiese zwischen dem Brombeerweg und der Apfelallee fand das Event statt.Viele Einwohner hatten ihren ausgedienten Baum bereits eine Woche zuvor an die Straße gelegt damit die Jugendfeuerwehr die Bäume gegen ein Spende abholen konnten. Natürlich wurde die Veranstaltung auch von vielen genutzt, um mit Bekannten und Freunden wieder einmal Kontakte aufzufrischen oder einfach nur Spaß zu haben. Jung und Alt waren gleichermaßen erschienen. Die Kameraden an Tresen und Grill kamen kaum hinterher. Zu etwas späterer Stunde musste sogar noch Nachschub organisiert werden, um die hungrigen und durstigen Besucher zufrieden zu stellen. So eine zahlreiche Teilnahme hatten wir nicht erwartet. Sehr viele Gailhofer äußerten den Wunsch, dass es auch in den nächsten Jahren eine solche Veranstaltung an gleicher Stelle geben sollte. Die Jugend- und Freiwillige Feuerwehr Gailhof bedankt sich für die zahlreichen Spenden und bei den Helfern, die dieses Event zu so einem Erfolg gemacht haben. Die Feuerwehr war überwältigt von der positiven Resonanz und all den glücklichen und zufriedenen Gesichtern und freut sich schon auf nächstes Jahr.