Feuerwehr radelt in der Leine-Marsch

Die Radfahrer der Altersgruppe der Feuerwehr Brelingen legten auf dem Haasenhof in Mandelsloh eine Kaffeepause ein. Foto: Privat

Brelinger Alterskameraden unternahmen Ausflug in die Nachbarkommune

Altersgruppe der Feuerwehr Brelingen. Für die Alterskammeraden und Frauen der Brelinger Ortswehr haben das Ehepaar Elisabeth und Schorse Runge eine Strecke von 50 Kilometer über Helstorf, ausgearbeitet. An der Leine bei Averhoy konnten die Brelinger erfahren, dass noch vor 150 Jahren auf der Leine Handelsgüter per Schiff befördert wurden und an verschiedenen Punkten eine Zollstation eingerichtet war. Für die Überquerung der Leine war an einigen Stellen ein Fährbetrieb eingerichtet. Auf dem Hof des Feuerwehrkammeraden Werner Rabe in Evensen konnten sie bei reichlich Getränken ihre Frühstückspause einlegen.
Die weitere Strecke führte über Büren nach Lutter. Auf dem höchsten Punkt der Gegend, dem Hartjeberg mit 54 Metern, hier konnten die Radler die Höhenzüge des Brelinger Berg gut erkennen. Nach einer großen Kaffeepause im „Haasenhof“ in Mandelsloh, erreichten die 25 Teilnehmer über das Gebiet „Reiterheide“ gegen Abend das „Schützenhaus – Bei Micha“ in Brelingen zu einem Abschlussessen.