Frauen dominieren Preisschießen

Die Siegerin Ines Gosda mit dem Zweitplatzierten Jürgen Kowahl (links) und dem Dritten Jürgen Leichter und ihren Fleisch- und Wurstpreisen.

Scherenbosteler Schützen genossen ihr Wurstessen mit Gästen

Scherenbostel. Kürzlich fand im Schützenverein Scherenbostel das traditionelle Preisschießen mit guten Ergebnissen statt. Beim Adlerschießen, das im Rahmen des Preisschießens vereinsintern von 17 Mitgliedern ausgeschossen wurde und bei dem der beste Teiler gewertet wurde, ergab sich folgende Reihenfolge: Ines Gosda gewann mit einem 12,7-Teiler vor Cora Lammers (17,9) und Elisabeth Giesecke (31,8). Höhepunkt der diesjährigen Schießsaison war das Preisschießen mit den beiden Schießterminen am 9. und 16. November und dem seit Jahren gut besuchten Wurstessen. Insgesamt nahmen 50 Schützen und etliche Gäste teil. Damit konnte die Vorjahresteilnahme noch übertroffen werden. Von einem Zehnerstreifen wurden die beiden besten Teiler als Gesamtteiler gewertet. Auch hier hieß die Siegerin Ines Gosda vor Jürgen Kowahl und Jürgen Leichter.
Sie waren auch die ersten, die sich einen Fleisch- oder Wurstpreis aussuchen konnten.
Der zweite Vorsitzende Florian Zarske nahm die weitere Siegerehrung vor. Vor der ganzen Preisübergabe saßen über 60 Gäste an herbstlich geschmückten Tischen zusammen und ließen sich die leckeren Wurstspeisen vom Büfett schmecken. Der erste Vorsitzende Jürgen Kowahl bedankte sich beim Schießsportleiter Christian Giesecke und bei den Auswertern Elisabeth Giesecke und Florian Zarske für die gute Organisation, bei den Schützendamen Renate Leichter, Heike Stoll-Gutowski, Anke Cohrs und Brigitte Zarske für die Ausrichtung und Gestaltung des gelungenen Abends.