Führung in der Verbandsoberliga

Die Bissendorfer Luftpistolenmannschaft mit Bastian Hauschild (von links), Julia Schwarz, Ingo Lokotsch, Lena Drescher und Christoph Lokotsch.

Bissendorfer Luftpistolenschützen starten durch

Bissendorf. Am 24. Oktober begannen für die Luftpistolenmannschaft der Bissendorfer Schützengesellschaft die Wettkämpfe in der Verbandsoberliga. Nachdem die Mannschaft 2019 sensationell in die Verbands-oberliga, der höchsten Liga des Niedersächsischen Sportschützenverbandes, aufgestiegen war und sich im ersten Jahr den Klassenerhalt sichern konnte, musste im Jahr 2020 die Ligasaison coronabedingt leider ausfallen.
Nach anderthalb Jahren Wettkampfpause ging es nun zum Saisonauftakt nach Göttingen. Im ersten Wettkampf starteten die Bissendorfer gleich mit sehr guten Leistungen, aber die gegnerische Mannschaft des SV Freihand Göttingen konnte die Partie sehr lange ausgeglichen halten. Am Schluss konnten die Bissendorfer dann aber doch drei der fünf Einzelwettkämpfe für sich entscheiden und erhielten dafür zwei wichtige Mannschaftspunkte. Nach einer nur 60-minütigen Pause folgte der zweite Wettkampf gegen den Schützenverein Bothel. Mit hervorragenden Einzelleistungen konnte die Mannschaft auch hier über-zeugen und erhielt für ihren 4:1-Sieg zwei weitere Mannschaftspunkte.
Die tolle Mannschaftsleistung verdient noch zusätzliche Anerkennung, da von der Stammmannschaft mit der Schützin Julia Schwarz und den Schützen Bastian Hauschild, Ingo und Christoph Lokotsch, der Stammschütze Daniel Stanitzok durch eine Ersatzschützin vertreten werden musste. Lena Drescher hat ihr Debüt in der Verbandsoberliga sehr souverän gemeistert und konnte ihre beiden Wettkampfeinsätze mit einem Sieg verbuchen.
Als krönenden Tagesabschluss erreichte die Mannschaft auf dem Heimweg die Nachricht, dass die vier erzielten Mannschafts- und sieben Einzelpunkte ausreichten, um gemeinsam mit dem ergebnisgleichen Verein SV Grohnde die Führung in der Verbandsoberliga zu übernehmen. Nun heißt es, im November beim Heimwettkampf in Bissendorf die Führung zu verteidigen.