Gansäuer referierte bei LandFrauen

Spannender Abend bei leckerer Welfenspeise

LandFrauenverein Wedemark. Zur Einstimmung auf den Vortrag hatte die Vereinsvorsitzende Margrid Heuer Welfenspeise für alle 100 Mitglieder gekocht. Die weiß-gelbe Dessert-Creme war vorzüglich geraten und schmeckte allen sehr gut. Herr Jürgen Gansäuer hielt anschließend einen spannenden Vortrag mit dem Thema "Auf den Spuren der Welfen". Herr Gansäuer war Landtagspräsident von 2003 bis 2008. Durch unseren Ministerpräsidenten David Mc Allister wurde er mit der Landesmedaille geehrt. 34 Jahre gehörte er dem Landesparlament an. Ursprünglich wollte Herr Gansäuer Theologie studieren. Vor vier Jahren hat er angefangen Kunst und Geschichte in Göttingen zu studieren Vor einem halben Jahr machte er seinen Batcheler, jetzt ist er beim Masterstudium. Die Spuren der Welfen haben eine europäische Dimension. Ursprünglich kommen die Welfen aus Süddeutschland, dem Allgäu (Kloster Weingarten). Die Welfen sind nachweislich das älteste Fürstenhaus Europas.Heinrich der Stolze, Heinrich der Löwe, Otto das Kind, Elisabeth von Calenberg, Georg I und Georg V sind einige der bedeutenden Herrscher. Durch Heinrich dem Löwen erfolgten die Stadtgründungen Ratzeburg 1154, München 1158, Lübeck 1159 und Schwerin 1160. So wurde zum Beispiel auch das Bier nicht in Bayern erfunden, sondern in Einbeck. Heinrich der Löwe wurde mit seiner zweiten Ehefrau Mathilde, Tochter des englischen Königs Heinrich II im Braunschweiger Dom bestattet. In der Bibliothek Wolfenbüttel wird das Evangeliar Heinrich des Löwens gezeigt. 1636 bestimmt Georg Herzog von Calenberg das Menoritenkloster in Hannover zu seinem Regierungssitz. Seine Erben sind Georg Wilhelm Herzog zu Braunschweig und Lüneburg (Heideherzog) und
Ernst August ab 1692 Kurfürst von Braunschweig - Hannover. Georg Wilhelm verlobt sich mit Sophie von der Pfalz. Als er jedoch Eleonore d'Olbreuse kennenlernt, tritt er seine Verlobte an seinen Bruder ab. Georg Wilhelm muß zwei vertragliche Verpflichtungen eingehen: 1. Ehelosigkeit und 2. Erbrecht zu Gunsten seines Bruders Ernst August. 1682 heiratet Georg Ludwig seine Cousine Sophie Dorothea aus Celle. Aus dieser Ehe gehen zwei Kinder hervor. Georg Ludwig wird als Georg I König von England, während Sophie Dorothea bis an ihr Lebensende aufgrund ihrer Affäre mit Graf Königmark nach Ahlden verbannt wird. Das Urteil wird in Bissendorf getroffen. 1837 wird die Personalunion zwischen England und Hannover wieder aufgelöst. Hannover wird Königreich. Über dem Portal der Westminster Abey befindet sich bis heute das Niedersachsen Wappen. Auch Dietrich Bonhoffer hat über dem Portal einen Ehrenplatz bekommen. Es war ein spannender und interessanter Abend.