Jahresabschluss der Naturschutzjugend

Die Naturschutzjugend bei ihrer Abschlussveranstaltung für dieses Jahr. Foto: Beate Butsch (Foto: Beate Butsch)
Wedemark. Ziel eines herbstlichen Aktionstages der NAJU-Wedemark war das NABU-Waldhausgelände. Dieser Wald unterscheidet sich durch seine Geschichte und seine vielfältigen Biotopstrukturen vom durchschnittlichen Wirtschaftswald, denn die Fläche war früher ein kleiner Campingplatz. Abwechselnd erkundete die Bären-, Eichhörnchen- und Igelgruppe mit fachkundiger Begleitung das Gelände. Immer wieder wurden einzelne Pflanzen und Strukturen entdeckt, die auf die Nutzung in der Vergangenheit hinwiesen. Aber noch spannender war es, kleine Tiere und deren Spuren im reichlich vorhandenen Totholz zu entdecken und zu überlegen, wer wohl alles geschützt in den Hohlräumen eines Steinhaufens überwintern könnte. Die Gruppe, die gerade nicht auf Erkundungstour war, stellte hochwertiges Winterfettfutter her. Die flüssige fett- und körnerreiche Masse wurde in selbst zusammengeschraubte kleine Holz-behälter gegossen, die die Form kleiner Hausfassaden hatten. Alle freuten sich, diese umweltfreundliche, mehrfach nutzbare Alternative zu Kunststoffnetzen für Meisenknödel mit nach Hause nehmen zu dürfen und zeigten ihren Eltern stolz ihre Produktionsergebnisse. Mitte November fand der inzwischen schon traditionelle und beliebte Jahresabschluss im Mooriz in Resse statt. Beim gemütlichen Beisammensein schauten die Kinder und Jugendlichen sich auf der Leinwand fröhlich Fotos der Aktionstage an und ließen das gemeinsam Erlebte Revue passieren. Sie waren begeistert, sich und ihre Freunde auf den Bildern zu entdecken. Wie immer war in der Präsentation auch Wissen verpackt. Dieses Mal wurden heimische Schlangen und Schleichen vorgestellt. Jetzt können alle die Ringelnatter an ihren gelben halbmondförmigen Flecken am Hinterkopf erkennen und wissen, dass Reptilien selten geworden sind und geschützt werden müssen. Die Naturschutzjugend bedankt sich beim Team des Mooriz herzlich dafür, dort immer wieder Gast sein zu dürfen, denn für eine Naturschutzgruppe ist diese Umgebung das Beste, was die Wedemark zu bieten hat. Das neue NAJU-Programm für das erste Halbjahr 2022 erscheint voraussichtlich im März 2022 und ist dann auf der Internetseite www.nabu-wedemark.de zu finden. Kontakt für interessierte Kinder und Jugendliche über jugendarbeit@nabu-wedemark.de Unterstützung für das Betreuerteam ist ebenfalls willkommen, da im Team ein Schichtwechsel ansteht.