Jahreshauptversammlung des TC Wedemark

Der Vorstand des TC Wedemark: Hans-Georg Stolze (von links), Andrea Stegemann, Lutz Fricke, Ilona Moch, Horst Weyand, Wilfried Busche (ehemaliger 1. Vorsitzender), Joachim Brandt und Hilke Haeuser.

Wilfried Busche erhält „Silberne Ehrennadel“ des Regionssportbundes

TC Wedemark. Die diesjährige Jahreshauptversammlung des TC Wedemark fand am 13. März statt. Der 1. Vorsitzende Wilfried Busche teilte mit, dass er, in erster Linie aus gesundheitlichen Gründen, seine Aufgabe leider nicht mehr fortführen kann und somit nicht zur Wiederwahl stehen wird. Er konnte aber erneut auf eine interessante Saison zurückblicken. So wurde ein Defibrillator angeschafft, die Beregnungsanlage wurde auf elektrische Beregnung umgestellt und erneuert und die Folgen eines Einbruchs konnten behoben werden. Dann gab es die üblichen Aussprachen zu den Berichten, die des Kassenwartes, der durchweg eine positive Bilanz aufzeigen konnte. Auch der Sportwart hatte Positives zu berichten, da zwei von den Damenmannschaften aufsteigen und alle anderen sich im sicheren Mittelfeld ihrer Staffel platzieren konnten. Es erfolgte die Entlastung des
Vorstands einstimmig. Anschließend gab es einen besonderen Tagesordnungspunkt. Zuerst bedankte sich Horst Weyand im Namen des TC Wedemark bei Wilfried Busche für seine Arbeit in den vergangenen Jahren mit einem kleinen Präsent. Darüber hinaus gab es jedoch auch zwei Überraschungsgäste vom Regionssportbund: Vorstandsmitglied Hilke Haeuser und der Ehrenvorsitzende Joachim Brandt. Diese Beiden ehrten Wilfried Busche im Namen des Regionssportbundes mit der „Silbernen Ehrennadel" für seine jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit im Sport. Es fanden dann auch noch Neuwahlen des gesamten Vorstands statt. Die bisherigen Vorstandsmitglieder stellten sich auch wieder zur Wahl. Als Kandidat für den 1. Vorsitzenden stellte sich Horst Weyand zur Wahl. Als 2. Vorsitzender Thomas Dombek, Kassenwart Lutz Fricke, als Schriftführerin/Pressewartin Ilona Moch, als Sportwart/Technischer Wart Hans-Georg Stolze und als Kassenprüfer Stefanie Koch und Gitta Kropp. Für das Amt des Jugendwarts konnte zuerst niemand gefunden werden. Der 1. Vorsitzende wurde mit einer Enthaltung, alle anderen einstimmig gewählt. Nach einer kurzen Diskussionsrunde, in der die Wichtigkeit der Aufgabe eines Jugendwartes besprochen wurde, erklärte sich Andrea Stegemann dazu bereit, erstmal als Beisitzerin an der Vorstandarbeit teilzunehmen und sich mit den Aufgaben eines Jugendwartes vertraut zu machen. Zum Schluss wurden noch die anstehenden Termine bekanntgegeben. Der neue 1. Vorsitzende Horst Weyand beendete die Versammlung mit guten Wünschen für die kommende Saison.