Jugendtraining des KSV Wedemark-Langenhagen gut besucht

Die Trainingsteilnehmer in Schießkleidung mit den Trainern Hans Hoppe und Andreas Wurm.

Jugend übt mit modernster Schießtechnik in Bissendorf

Wedemark/Langenhagen. Sonniges Wetter, gute Laune und viel Motivation – das brachten die 16 Teilnehmer am vergangenen Sonnabend zur Trainingseinheit im Luftgewehr im Schützenhaus der SG Bissendorf mit. Unter Anleitung von Kreisjugendleiter Andreas Wurm, stellvertretender Kreisjugendleiter Hans Hoppe sowie mehreren Betreuern konnten die Teilnehmer von Vereinen aus Langenhagen und der Wedemark auf 14 Ständen ihr Können im Luftgewehrschießen unter Beweis stellen. Neben theoretischem Hintergrundwissen und Gruppenspielen galt es vor Allem den jungen Schützen die richtige praktische Umsetzung zu übermitteln. Hierzu gehört unter Anderem das Einhalten der Grundstellung, die permanent kontrolliert werden muss, aber auch die Atmung und das Zielen.
Eine Besonderheit während des Trainings war der Einsatz der SCATT-Anlage. „Anhand der SCATT-Anlage kann der Schussverlauf des Schützen individuell analysiert werden. Wir können so genau sehen, wie die Schützen ihre Zielbewegung durchführen. Hierdurch können Fehler beim Schießen herausgefunden und anschließend korrigiert werden“, erklärt Kreisjugendleiter Andreas Wurm.
Als Belohnung für diesen anstrengenden Trainingstag gab es passend zum sonnigen Wetter Eis für alle Teilnehmer. Das nächste Training des KSVWL findet am 5. Juni im Bundesleistungszentrum in Hannover statt.