Königsschießen 2012 startet am 9. Mai

Scheiben, Ketten, Orden und Pokale werden an vier Tagen ausgeschossen

Bissendorf (awi). Natürlich ist das Schützenfest ein Volksfest – und das Schützenfest, mit dem die Schützengesellschaft ihr einhunderjähriges Bestehen feiert, erst recht. Dennoch haben für die Schützen auch die sportlichen Wettkämpfe untereinander eine besondere Bedeutung. Und so wird jeder der Uniformierten sein Bes-tes geben, wenn es bei der SG Bisendorf am Mittwoch, 9. Mai, um Scheiben, Ketten, Orden und Pokale geht. Geschossen wird am Mittwoch, 9. Mai, von 19 bis 21 Uhr, am Freitag, 18. Mai, von 19 bis 21 Uhr, am Sonnabend, 19. Mai, von 16 bis 19 Uhr und am Sonntag, 20. Mai, von 10 bis 13 Uhr. Ab 15 Uhr wird am 20. Mai das Stechen ausgetragen und anschließend alle Platzierten geehrt sowie Orden, Ketten und Pokale übergeben. Der Pistolenpokal und die Pistolenscheibe werden mit der KK-Pistole auf 25 Meter (Präszision und Duell) am Freitag, 11. Mai, von 19 bis 21 Uhr ausgeschossen. Ehrung und Übergabe der Pokal erfolgen ebenfalls zum Stechen am 20. Mai. Das Ausschießen der Kinder- und Jugendscheiben ist offen für Kinder und jugendliche Nichtmitglieder aus Bissendorf und Bissendorf-Wietze bis einschließlich 17 Jahre. Geschossen wird mit Lichtpunkt- und Luftgewehr, zehn Meter Auflage, am Mittwoch, 25. Mai, ab 17 Uhr. Meldeschluss ist ab 18 Uhr, anschließend Stechen. Bürgerscheibe und Ortsratspokal sind wie jedes Jahr offen für alle Bürger außer für die Mitglieder der Schützengesellschaft ab 18 Jahren und werden am Sonnabend, 12. Mai, ab 14 Uhr ausgeschossen. Meldeschluss ist um 17.30 Uhr, anschließend Stechen und Proklamation. Geschossen wird mit Kleinkaliber 50 Meter Auflage auf die Bürgerscheibe beziehungsweise Luftgewehr zehn Meter Auflage auf die den Ortsratspokal, dessen Gewinner wie in den Jahren zuvor per Glücksschuss ermittelt wird. Wie es bereits gute Tradition ist, richtet die Schützengesellschaft Bissendorf auch dieses Jahr parallel zum Bürgerschießen einen Tag der offenen Tür aus. Dazu demnächst mehr.