Kowahl als Vorsitzender bestätigt

Der Gesamtvorstand des Schützenvereins Scherenbostel posierte für ein Gruppenfoto.

Scherenbosteler Schützen trafen sich zur Hauptversammlung

Schützenverein Scherenbostel. 48 Mitglieder und den Ortsbürgermeister Jürgen Engelhardt konnte der Vorsitzende Jürgen Kowahl auf der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Scherenbostel begrüßen. Nach dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden folgten die Berichte aus den Sparten. Dabei wurden u.a. die herausragenden Ergebnisse der Bogenschützen gewürdigt, besonders herausgehoben wurde Martin Hofmann, der am Tag der Versammlung in Fallingbostel Landesmeister wurde. Als Trainigsfleißigste wurde wie in den vorangegangenen beiden Jahre Angelika Fennen ausgezeichnet, die vom Ortsbürgermeister den Ortsratspokal entgegennehmen konnte. Nach einer ausführlichen Darstellung der Vereinsfinanzen durch Corinna Zarske wurde der Kassenbericht der Schatzmeisterin einstimmig angenommen.
Die Wahlen ergaben Wiederwahlen des ersten Vorsitzenden Jürgen Kowahl, der ersten Kassenwartin Corinna Zarske, der ersten Schriftführerin Ines Gosda, und des ersten Schießwarts Christian Giesecke. Nach zehn Jahren als Jugendwart stand Christian Cohrs zur Wahl nicht mehr zur Verfügung. Seine Tätigkeit wurde vom Vorsitzenden ausführlich gewürdigt, mit dem Hinweis, dass er alle Jugendlichen während seiner Amtszeit zum Jugendkönig geführt habe. Es wurden anschließend für die Jugendarbeit alle drei Posten neu gewählt: Erster Jugendwart: Steffen Gutowski, zweiter Jugendwart Eike Wolfgramm, dritter Jugendwart Felix Rose.
Jürgen Ohnhold wurde von der Versammlung zum Kassenprüfer gewählt. Die Mitglieder-versammlung bestätigte Anke Cohrs als erste Damenleiterin und Erik van der Vorm als Leiter der Wurfscheibensparte. Roman Meinen stellte sich aus beruflichen Gründen nicht wieder als erster Spartenleiter zur Verfügung. Mit Präsenten des Vereins und der Bogensparte wurde seine zweijährige Tätigkeit gewürdigt. Für die Bogensparte stellte sich kein Kandidat zur Verfügung. Deshalb wird zunächst der zweite Spartenleiter Uwe Könecke Ansprechpartner sein. Als Delegierter für den Regionssportbund wurde Jürgen Kowahl gewählt. Für 2020 wird neben den traditionellen Veranstaltungen eine Busfahrt organisiert. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Fortsetzung der Renovierungsarbeiten im Schützenhaus sein. Besonders wurde vom Vorsitzenden die Arbeitsgruppe hervorgehoben, die am Umbau der Theken- und Tresenanlage in hervorragender Weise beteiligt war. Diese Eigenarbeiten, verbunden mit einem hohen Spendenaufkommen, waren eine enorme finanzielle Entlastung der Vereinskasse, so dass auf Beitragserhöhung verzichtet werden konnte. Die Versammlung klang mit einer deftigen Vesper, organisiert durch Renate Leichter mit ihrem Team, gemütlich aus.