LandFrauen spenden für Förderverein

Margrid Heuer (von links), Thomas Hellwig und Renate Giesemann bei der Übergabe der Spende.
Wennebostel. Nachdem Margrid Heuer die Versammlung bei den LandFrauen Wedemark eröffnet hatte, berichtete Thomas Hellwig über den Förderverein der Jugendfeuerwehr Wedemark. Dieser Verein besteht seit 21 Jahren. Entstanden ist er durch ehemals zwölf aktive Feuerwehrmitglieder, die die Kinder- und Jugendfeuerwehr unterstützen wollten. Sinn und Zweck der Förderung ist es, Kinder und Jugendliche für die spätere aktive Feuerwehr zu gewinnen. Von den durch Spenden eingesammelten Geldern wurden bereits drei Fahrzeuge angeschafft, um die Kinder und Jugendlichen transportieren zu können. Ebenso werden Freizeitaktivitäten unterstützt. So zum Beispiel Zeltlager. Kinder aus einkommensschwachen Familien werden hier gefördert. Im letzten Jahr wurden Winterjacken für alle Kinder angeschafft. Hierbei handelt es sich um Multifunktionsjacken, die wetterfest und warm sind. Sollten die Kinder aus den Jacken herausgewachsen sein, so werden sie an kleinere Kinder weitergegeben. Der Mindestbeitrag im Förderverein beträgt 13 Euro pro Jahr. Selbstverständlich sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Der Förderverein und die Kinder freuen sich über jedes neues Mitglied. Ansprechpartner ist Thomas Hellwig, Elze, oder die Ortsfeuerwehren, welche eine Verbindung dann herstellen. Anlässlich der letzten Weihnachtsfeier hatten die LandFrauen für den Förderverein gesammelt. Margrid Heuer und Renate Giesemann übergaben jetzt die Spende in Höhe von 460 Euro an Thomas Hellwig.
Danach berichtete Michaela Ringeling über Säuren- und Basenhaushalt. Die geprüfte Präventologin zeigte auf, wann eine Übersäuerung vorliegt und wie ihre Auswirkung zu erkennen ist. Sie erläuterte die helfende basische Ernährung. Es wurde die Frage gestellt: „Warum benötigen wir ein Säuren-Basen Gleichgewicht?“ Wie entsteht eine Übersäuerung im Körper? Zum Beispiel durch zu wenig Flüssigkeit, übermäßigen Sport, Leistungsport, zu viel säurebildende Nahrung wie Fertigprodukte, Rauchen und Medikamente. Folgen der Übersäuerung sind Konzentrationsschwäche, erhöhter Blutdruck, Gelenk- und Gliederschmerzen, Muskelkrämpfe, Kopfschmerzen, Übelkeit und Durchfall. Durch eine basenreiche Ernährung mit Kartoffeln, Obst, Gemüse, stillem Wasser und naturbelassenen Ölen und Butter kann der Säuren-Basen-Haushalt wieder in Ordnung gebracht werden.
Auf den beigefügten Fotos sind zu sehen: